Sky_left
Superbanner
 
Köln, 22.05.2018, 13:47  Blickpunkt:Film | TV

VideoDays 2018 abgesagt

Youtuber-Treffen Videodays (Bild: Markus Mielek/YouTube) Großansicht
Youtuber-Treffen Videodays (Bild: Markus Mielek/YouTube)
Die VideoDays 2018 finden nicht statt: Sowohl die Veranstaltung in Berlin (16. und 17. Juni) als auch in Köln (11. und 12. August) werden ersatzlos gestrichen. Laut Ausrichter Divimove waren Publikumsinteresse und auch die Sponsoren-Zusagen für das Youtuber-Festival zu gering. "Eine Durchführung der VideoDays wäre mit den aktuell unzureichenden Ticketverkäufen und einem reduzierten Engagement im Sponsoringbereich leider nicht möglich gewesen", erklären die Veranstalter auf ihre Webseite. Alle bereits verkauften Tickets werden in voller Höhe zurückerstattet.

Auf den VideoDays treten bekannte Youtuber und Influencer auf, die Konzerte und Autogrammstunden geben. Obendrein wurden jährlich die PlayAwards vergeben. Die Veranstaltung wurde 2010 ins Leben gerufen, seinerzeit fand sie noch Rahmen der Videospielmesse gamescom in Köln statt und wurde von Mediakraft Networks organisiert. Doch schnell sprengte die Show die Möglichkeiten der gamescom, sodass sie 2012 in die benachbarte Lanxess Arena umzog. Die VideoDays wuchsen seitdem rasant. 2014 strömten 15.000 Fans in die ausverkaufte Arena. Daher expandierten die Ausrichter im Folgejahr mit einem zusätzlichen VideoDay nach Berlin.

2017 wurde die Marke von Divimove übernommen, das zur RTL-Gruppe gehört. Auch unter neuem Eigner lockte die Veranstaltung im vergangenen Jahr erneut über 15.000 Besucher an.




Quelle: GamesMarkt.de

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Mehr zum Thema

News und Berichte

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot

 
Sky_right