Los Angeles, 13.10.2005, 10:03  Blickpunkt:Film

Ungewöhnliches Angebot für Kinobetreiber

"Bubble" von Steven Soderbergh soll gleichzeitig auf DVD und im Kino erscheinen (Bild: image.net) Großansicht
"Bubble" von Steven Soderbergh soll gleichzeitig auf DVD und im Kino erscheinen (Bild: image.net)
Die Filmunternehmer und US-Produzenten Mark Cuban und Todd Wagner (2929 Entertainment) haben Kinobesitzern in den USA ein Prozent der DVD-Einnahmen von Filmen angeboten, wenn sie einer Veröffentlichung auf DVD und im Pay-TV zeitgleich mit dem Kinostart zustimmen. Nach einem Bericht des US-Magazins "Home Media Retailing" stehen die beiden vor dem Kauf eines DVD-Labels und wollen sechs Filme von Steven Soderbergh zeitgleich auf verschiedenen Plattformen starten. Erstes Projekt soll im Januar Soderberghs Krimi "Bubble" sein, der auf den Filmfestspielen von Venedig gut aufgenommen worden war.

Cuban und Wagner sind nicht nur Produzenten, ihnen gehören auch die Arthouse-Kinokette Landmark, der HDNet Movies Channel und die Firma Rysher Entertainment. Außerdem sind sie offenbar gerade dabei, ein DVD-Label zu akquirieren, berichtet das Fachblatt.


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News

Blickpunkt:Film.Daily

Blickpunkt:Film.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Filmbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot