München, 19.03.2007, 09:58  Blickpunkt:Film

TV-Quoten: "Tatort" hält "Im Tal der wilden Rosen" auf Distanz

Sonntagssieger: der ARD-"Tatort: Ruhe sanft" (Bild: WDR/Uwe Strahmann) Großansicht
Sonntagssieger: der ARD-"Tatort: Ruhe sanft" (Bild: WDR/Uwe Strahmann)
Eine hervorragende Zahl von 8,42 Mio. Zuschauern (MA: 22,6 Prozent) sicherte dem ARD-" Tatort: Ruhe sanft" gestern souverän den Tagessieg. Auf Platz zwei landete die ZDF-Lovestory "Im Tal der wilden Rosen: Vermächtnis der Liebe" (6,04 Mio. Zuschauer/MA: 16,2 Prozent), gefolgt vom ARD-Dauerbrenner "Lindenstraße", der im Vorabendprogramm mit 4,45 Mio. Zuschauern einen Marktanteil von 16,3 Prozent erzielte.

Bestes Programm der Privatsender in der gestrigen Primetime war die Sat.1-Erfolgsserie "Navy CIS" (3,98 Mio. Zuschauer/MA: 10,7 Prozent). Das Vorhaben von RTL und ProSieben, mit Kinofilmen zu punkten, ging dagegen nicht auf: "Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns Clip" sahen bei RTL 3,35, "Starsky & Hutch" bei ProSieben 3,18 Mio. Zuschauer, was zu eher enttäuschenden Marktanteilen von 9,3 bzw. 8,8 Prozent führte.


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot