Superbanner
 
München, 27.12.2015, 11:24  Blickpunkt:Film | Kino

"Star Wars" weiterhin auf Rekordjagd

"Star Wars" beherrscht die Kinocharts weltweit nach Belieben (Bild: Walt Disney) Großansicht
"Star Wars" beherrscht die Kinocharts weltweit nach Belieben (Bild: Walt Disney)
Auch am zweiten Wochenende hält der Sensationslauf von "Star Wars: Das Erwachen der Macht" Clip an. In Deutschland nähert sich der Blockbuster des Jahres schon jetzt der Fünf-Mio.-Besucher-Hürde - und das, obwohl Weihnachten und der erste Weihnachtsfeiertag an Donnerstag und Freitag den Erfolgslauf etwas verlangsamt haben und das zweite Wochenende mit etwa 1,3 Mio. Besuchern deshalb etwas schwächer ausfallen wird als das von "Fack Ju Göhte 2" Clip, der am zweiten Wochenende auf 1,4 Mio. Besucher kam (zu diesem Zeitpunkt gesamt allerdings erst bei 4,13 Mio. Besuchern hielt). Mit einem Gesamteinspiel von etwa 50 Mio. Euro ist "Episode VII" aktuell bereits der vierterfolgreichste Film des Jahres. Bis 31. Dezember sollten "Fack Ju Göhte 2" und "Spectre" Clip ( jeweils etwa 62 Mio. Euro Einspiel) als Tophits des Jahres überflügelt sein.

"Ich bin dann mal weg" war in Deutschland bester Neustart (Bild: Warner) Großansicht
"Ich bin dann mal weg" war in Deutschland bester Neustart (Bild: Warner)
Gut aus den Startlöchern kam "Ich bin dann mal weg" Clip, der auf 250.000 Besucher am Startwochenende zusteuert. "Peanuts - Der Film" Clip folgt dahinter mit 200.000 Zuschauern. Und "Spectre" und "Die Tribute von Panem - Mockingjay, Teil 2" Clip sind ebenfalls gut für sechsstellige Besucherzahlen.

"Das Erwachen der Macht" könnte in den USA mehr als eine Mrd. Dollar umsetzen (Bild: Walt Disney) Großansicht
"Das Erwachen der Macht" könnte in den USA mehr als eine Mrd. Dollar umsetzen (Bild: Walt Disney)
Alle Rekorde bricht "Star Wars: Das Erwachen der Macht" am zweiten Wochenende indes in den USA, so dass man ihm mittlerweile zutraut, im Endergebnis nicht nur sicher "Avatar - Aufbruch nach Pandora" Clip (760 Mio. Dollar) als umsatzstärksten Film aller Zeiten abzulösen, sondern womöglich sogar die Eine-Mrd.-Dollar-Marke knacken zu können. Aktuell steuert der Film auf ein zweites Wochenende von unfassbaren 160 Mio. Dollar zu. Damit würde "Episode VII" gesamt bereits bei 550 Mio. Dollar halten. Er wäre damit bereits der zweiterfolgreichste Film des laufenden Jahres ("Jurassic World" Clip führt noch mit 652 Mio. Dollar) und der fünftstärkste Film aller Zeiten.

"Daddy's Home" erwischte in den USA einen Superstart (Bild: Paramount) Großansicht
"Daddy's Home" erwischte in den USA einen Superstart (Bild: Paramount)
Zu dem vermutlich stärksten Boxoffice-Wochenende der Geschichte trägt auch die Komödie "Daddy's Home - Ein Vater zu viel" Clip mit dem "Die etwas anderen Cops" Clip-Duo Will Ferrell und Mark Wahlberg bei, die in 3271 Kinos auf einen Start mit mehr als 40 Mio. Dollar zusteuert. "Joy - Alles außer gewöhnlich" Clip von David O. Russell mit Jennifer Lawrence startet gut auf Platz drei mit etwa 20 Mio. Dollar in 2896 Kinos, gefolgt von "Sisters" Clip mit Tina Fey und Amy Poehler, der am zweiten Wochenende auf 14 Mio. Dollar kam und damit identische Zahlen im Vergleich zum Startwochenende schrieb. Auf Platz fünf landet "Alvin und die Chipmunks: Road Chip" Clip mit 13 Mio. Dollar.

"Erschütternde Wahrheit" Clip mit Will Smith startet in 2841 Kinos eher verhalten mit 11,5 Mio. Dollar, während "The Big Short" Clip mit Christian Bale, Ryan Gosling und Brad Pitt fast dasselbe Ergebnis in 1300 Kinos weniger erzielte. "Point Break" Clip könnte in 2910 Kinos auf eher enttäuschende 10 Mio. Dollar kommen.

"The Hateful 8" begeistert das US-Kinopublikum (Bild: Universum Film (Walt Disney)) Großansicht
"The Hateful 8" begeistert das US-Kinopublikum (Bild: Universum Film (Walt Disney))
Fantastische Zahlen schrieben indes die beiden neu gestarteten Winter-Western, "The Hateful 8" Clip von Quentin Tarantino und "The Revenant - Der Rückkehrer" Clip mit Leonardo DiCaprio: "The Hateful 8" kommt in nur 100 Kinos als 70-mm-Präsentation auf 4,5 Mio. Dollar. Und "The Revenant" holte sich in nur vier Kinos überragende 450.000 Dollar Boxoffice.


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Mehr zum Thema

Produkte

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot