Madrid, 21.06.2004, 13:25  Blickpunkt:Film

"Rosenstraße" gewinnt Publikumspreis in Madrid

Margarethe von Trottas "Rosenstraße Clip" hat beim sechsten Festival des deutschen Films in Madrid (8. bis 12. Juni) den Publikumspreis gewonnen. Die Export-Union verzeichnete bei den insgesamt 35 Vorstellungen dieses Jahr mehr als 6000 Besucher. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Besucherzahlen damit um ein Drittel gestiegen. Das Festival war durch "Luther Clip" von Eric Till in Anwesenheit des Produzenten Alexander Thies eröffnet worden. Im Hauptprogramm des Festivals waren u. a. "Herr Lehmann Clip" von Leander Haußmann, "Schussangst" vonDito Tsintsadze, "September Clip" von Max Färberböck und "Was nützt die Liebe in Gedanken" von Achim von Borries, der TV-Film "Zwei Tage Hoffnung" von Peter Keglevic, die
Dokumentation "Die Mitte" von Stanislaw Muchaund die Kurzfilmrolle Next Generation 2004 zu sehen. Eine Retrospektive unter dem Motto "10 años de cine" zeigte deutsche Kinohighlights wie "Lola rennt", "Bella Martha Clip" oder "Good Bye, Lenin! Clip".

Am Rande des Festivals fand auf Initiative der Deutschen Botschaft Madrid ein spanisch-deutsches Produzententreffen statt, bei dem Vorschläge zur Verbesserung der Koproduktionsbedingungen erarbeitet wurden. Die Gespräche sollen laut Angaben der Export-Union in einem größeren Rahmen im November am Rande des Filmfestivals in Sevilla fortgesetzt werden. Weitere Informationen über das Festival unter www.cine-aleman.com


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News

Blickpunkt:Film.Daily

Blickpunkt:Film.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Filmbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot