Venedig, 18.08.2004, 17:24  Blickpunkt:Film

Robert De Niro wird italienischer Ehrenbürger

Künftiger Ehrenbürger Italiens: Robert De Niro
Künftiger Ehrenbürger Italiens: Robert De Niro  
Dem US-Schauspieler Robert De Niro wird während der kommenden Filmfestspiele in Venedig (1. bis 11. September) die italienische Ehrenstaatsbürgerschaft verliehen. Dies hat die italienische Regierung jetzt bestätigt. Das genaue Datum steht noch nicht fest. Die Urgroßeltern des in New York geborenen Schauspielstars waren Ende des 19. Jahrhunderts aus Italien in die USA ausgewandert. Der italoamerikanische Einwandererverband Order Sons of Italy in America , der in den USA 600.000 Mitglieder hat, hatte sich gegen eine Ehrung De Niros ausgesprochen. In einer Protestnote an Italiens Premier Silvio Berlusconi betonten sie, De Niro würde mit seinen Rollen als italienischstämmiger Mafioso dem Image der Italiener und der italoamerikanischen Einwanderer schaden. Dies wiederum hatte zu Protesten in der italienischen Presse geführt. In einem Leitartikel von "La Republicca" hieß es, es gäbe wohl keine stärkere Anti-Mafia-Botschaft, als sie De Niros Film "Reine Nervensache" verkörpere.


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News

Blickpunkt:Film.Daily

Blickpunkt:Film.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Filmbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot