Sky_left
Superbanner
 
München, 30.06.2004, 19:03  Blickpunkt:Film

Regieförderpreis an Hans Weingartner

Hans Weingartner gewinnt den Förderpreis als bester Nachwuchsregisseur
Hans Weingartner gewinnt den Förderpreis als bester Nachwuchsregisseur  
Heute Abend wurde im Rahmen des Filmfests München der Förderpreis Deutscher Film vergeben. Die Jury, Hans-Christian Schmid, Sophie von Kessel und Michael Althen, vergab den mit 40.000 Euro dotierten Regiepreis an Hans Weingartner für "Die fetten Jahre sind vorbei Clip" (y3 film /Coop99). Zur besten Darstellerin wurde Marie-Luise Schramm für "Bin ich sexy?" gewählt, zum besten Darsteller Stipe Erceg für "Such mich nicht" und "Die fetten Jahre sind vorbei Clip". Die Schauspielpreise sind mit je 10.000 Euro dotiert. Ein undotierter Förderpreis ging an das szenische Treatment von "Die fetten Jahre sind vorbei" von Katharina Held und Hans Weingartner. Der Film basiert nicht auf einem Drehbuch, sondern auf dem nun ausgezeichneten szenischen Treatment. Der Förderpreis wird von der HypoVereinsbank, Bavaria Film und dem Bayerischen Rundfunk ausgelobt und ist der am höchsten dotierte deutsche Nachwuchspreis.


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News

Blickpunkt:Film.Daily

Blickpunkt:Film.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Filmbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot

 
Sky_right