München, 31.07.2003, 10:08  Blickpunkt:Film

ProSiebenSat.1: Verhandlungen mit Saban noch in dieser Woche?

Der US-Milliardär Haim Saban soll offenbar noch in dieser Woche nach München kommen, um erneut über einen Einstieg bei der ProSiebenSat.1 Media AG zu verhandeln. Wie "Reuters" aus Branchenkreisen erfuhr, seien sowohl Gespräche mit den Gläubigerbanken der insolventen KirchMedia als auch mit der Insolvenzverwaltung geplant. Unklar sei jedoch, ob Saban auch ein Angebot für die KirchMedia-Filmbibliothek machen wolle. Das werde derzeit noch intern diskutiert. Wie es in Branchenkreisen weiter heißt, wolle Saban diesmal weniger bezahlen als bei der ersten Offerte, als er 7,50 Euro pro stimmberechtigter Stammaktie geboten hatte. Jetzt habe er einen Wert zwischen 6,40 und 6,70 Euro ins Auge gefasst. Die Gläubigerbanken sehen dagegen eine Erhöhung des ersten Angebots dem "Reuters"-Bericht zufolge als Grundvoraussetzung für ein Zustandekommen des Deals. Während eine Sprecherin des US-Milliardär keinen Kommentar abgeben wollte, bestätigte ein KirchMedia-Sprecher, dass es ein Gespräch gegeben habe und Saban dort ein Angebot angekündigt habe.
Der erste Übernahmeversuch der ProSiebenSat.1-Gruppe und der KirchMedia-Filmbibliothek durch Saban war Anfang Juni gescheitert, nachdem zu viele Punkte nicht hatten geklärt werden können.


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News

Blickpunkt:Film.Daily

Blickpunkt:Film.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Filmbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot