Sky_left
Superbanner
 
München, 28.10.2003, 15:21  Blickpunkt:Film

ProSiebenSat.1 nimmt zu Saban-Angebot Stellung

Vorstand und Aufsichtsrat der ProSiebenSat.1 Media AG haben pflichtgemäß zum Angebot des neuen Mehrheitsgesellschafters Haim Saban an die verbliebenen Aktionäre Stellung genommen, ohne jedoch eine Empfehlung an die Aktionäre auszusprechen. Wie es in dieser Stellungnahme heißt, stünden sowohl der Angebotspreis für die Vorzugsaktien von sechs Euro als auch für die Stammaktien von acht Euro im Einklang mit den Vorschriften des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes. Jedoch befinde sich der derzeitige Kurs der Aktie über dem von Saban gebotenen Betrag. So wurde die ProSiebenSat.1-Vorzugsaktie heute gegen 14 Uhr mit einem Kurs von gut zwölf Euro notieren. In ihrer Stellungnahme weist die ProSiebenSat.1 Media AG zwar auf die Vor- und Nachteile einer Annahme des Angebots hin, spricht aber keine konkrete Handlungsempfehlung an die Aktionäre aus. Abschließend wird betont, dass weder Vorstand noch Aufsichtsrat eine Haftung dafür übernehmen, wenn sich die Annahme oder Nichtannahme des Angebots im Nachhinein als wirtschaftlich nachteilig erweisen sollte. Die Annahmefrist hatte am 16. Oktober begonnen und endet am 14. November.


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News

Blickpunkt:Film.Daily

Blickpunkt:Film.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Filmbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot

 
Sky_right