Sky_left
Superbanner
 
  • Film München, 02.10.2019, 13:08

    FFF Bayern fördert "Mia & Me"

    Der Animationsfilm von Studio 100 erhält mit 1,4 Mio. Euro den Löwenanteil der gerade von FFF Bayern verkündeten Förderungen aus dem Programm für internationale Produktionen.


    weiterlesen
  • Film München, 02.10.2019, 11:19

    Ariane Krampe angelt sich Verfilmungsrechte an "Der Fund"

    Der neueste Roman des österreichischen Thriller-Autors Bernhard Aichner ist erst vor drei Tagen bei Random House erschienen. Die Produzentin sieht darin Miniserienpotential.


    weiterlesen
  • Film London, 02.10.2019, 10:38

    "Harry Potter"-Produzent bringt Pippi Langstrumpf zurück

    Der britische Starproduzent David Heyman will nach den "Harry Potter"-Romanen von J.K. Rowling die nächste ikonografische Literaturfigur auf die Leinwand bringen. Gemeinsam mit Studiocanal wagt er sich an eine Realverfilmung von Pippi Langstrumpf.


    weiterlesen
  • Film Köln, 02.10.2019, 06:49

    Foto des Tages: Am Set von "Hilfe, ich hab meine Freunde geschrumpft"

    Ein High-Tech-Dreh mit Motion Control Kamera Systemen und das vielleicht größte Skateboard, mit dem jemals gedreht wurde - das war beim Set-Pressetermin anlässlich der Dreharbeiten von "Hilfe, ich hab meine Freunde geschrumpft" am 1. Oktober in den MMC Studios Köln zu bestaunen. Das tolle jugendliche Ensemble ist auf dem neun Meter langen Skateboard gesurft und hat spannende Stunts geleistet. Am Set dabei waren (hinten): Christina Bentlage (Film- und Medienstiftung NRW), Corinna Mehner (Produzentin, blue eyes Fiction), Granz Henman (Regisseur), Hans Eddy Schreiber (Produzent, Karibufilm), Bastie Griese (MMC Studios), Gerrit Hermans (Autor); sowie (vorne): Axel Stein (Rolle Peter Vorndran), Oskar Keymer (Rolle Felix Vorndran), Lina Hüesker (Rolle Ella), Maximilian Ehrenreich (Rolle Chris), Eloi Christ (Rolle Robert), Georg Sulzer (Rolle Mario). Die Dreharbeiten der europäischen Koproduktion "Hilfe, ich hab meine Freunde geschrumpft", unter der Regie von Granz Henman nach einem Buch von Gerrit Hermans, laufen seit dem 13. August in Italien, Österreich Belgien und Deutschland. DCM bringt den Film Ende 2020 in die deutschen Kinos. (PR-Veröffentlichung; Foto: DCM, blue eyes / Martin Menke)


    weiterlesen
  • Film Potsdam, 01.10.2019, 19:28

    Brühl bereitet "Nebenan" vor

    Daniel Brühls Regiearbeit nach einem Drehbuch von Bestsellerautor Daniel Kehlmann, "Nebenan", gehört zu den aktuellen Projekten, die das Medienboard fördert.


    weiterlesen
  • Film München/Berlin, 01.10.2019, 14:10

    Sky-Serie "Hausen" in Dreh

    Nachdem im Juni Ross und Reiter genannt wurden, ist nun die erste Haunted-House-Serie des Pay-TV-Senders in Dreh gegangen. "Hausen" wird nach grünen Drehstandards produziert.


    weiterlesen
  • Film Berlin, 01.10.2019, 12:55

    Themis Vertrauensstelle zieht erste Bilanz

    Seit einem Jahr berät und begleitet die Themis Vertrauensstelle Betroffene von sexueller Belästigung und Gewalt in den Branchen Film, Fernsehen und Bühne. Ein Angebot, das bereits im ersten Jahr sehr gut angenommen worden sei, wie die Vorstände berichten. Jedoch auch ein Angebot, das noch bekannter werden müsse.


    weiterlesen
  • Film München, 30.09.2019, 12:58

    FFF Bayern verabschiedet Gabriele Pfennigsdorf

    Beim FFF Bayern endet eine Ära: Nach 23 Jahren in Diensten des bayerischen Förderers geht Gabriele Pfennigsdorf in den Ruhestand.


    weiterlesen
  • Film Unterföhring, 30.09.2019, 10:08

    Schümann ist "9 Tage wach"

    ProSieben verfilmt den autobiografischen Bestseller von Eric Stehfest "9 Tage wach" und hat dafür eine höchst attraktive Besetzung gefunden.


    weiterlesen
  • Film Berlin, 30.09.2019, 08:44

    Bully verfilmt Relotius

    Michael Bully Herbig wird den Skandalfall Claas Relotius fürs Kino verfilmen. Zusammen mit "Siegfried & Roy" ist dieses Projekt Startpunkt einer neuen Zusammenarbeit zwischen dem Filmemacher und UFA Fiction. Warner Bros hat den Verleih von "Der Fall Claas Relotius" übernommen.


    weiterlesen

Mediabiz Datenbank

  • The Farewell
    Film Blickpunkt:Film 29.11.2019

    The Farewell

    Warmherzige Familiengeschichte, die universell ist, aber auch fein und präzise von kulturellen Unterschieden erzählt. Lulu Wang, Regisseurin, Drehbuchautorin und Produzentin, empfiehlt sich mit ihrem zweiten Film als Director to Watch. Als...

    Filmdetails
  • Der König von Köln
    Film Blickpunkt:Film 02.12.2019

    Der König von Köln

    Bitterböse, höchst unterhaltsame und dabei hart an der Realität inszenierte Satire über den Kölschen Klüngel. Beißende...

    Filmdetails
  • Auerhaus
    Film Blickpunkt:Film 27.11.2019

    Auerhaus

    Coming-of-Age-Drama nach Bov Bjergs Romanerfolg um Jugendliche aus der Provinz, die mit ihrem selbstmordgefährdeten Freund in eine WG ziehen. Neele Leana Vollmar, die mit "Maria, ihm schmeckt's nicht" eine höchst erfolgreiche Familienkomö...

    Filmdetails
  • Film Blickpunkt:Film 05.12.2019, 08:00

    KOMMENTAR: Erzfeind Algorithmus

    Rund 160 Mio. Dollar hat sich Netflix die Herstellung von "The Irishman" kosten lassen. Bisher schien das gut angelegtes Geld: Seit seiner Weltpremiere beim New York Film Festival ist der Film von Martin Scorsese in aller Munde, die Kritiken sind - zu Recht - ausgezeichnet, selbst das endlose Gezeter um das Für und Wider der Kinoauswertung bringt Werbung, die man sich für Geld nicht kaufen kann, und auch wenn längst nicht gesichert ist, dass Netflix im Jahr eins nach "Roma" nunmehr bei den Oscars siegreich sein wird, steht zumindest so gut wie fest, dass "The Irishman" es auf eine ordentliche Anzahl von Nominierungen bringen wird.


    weiterlesen
  • Film Blickpunkt:Film München, 28.11.2019, 07:51

    KOMMENTAR: Die hohe Kunst des Straßenfegers

    Eine wachsende Geschichtsvergessenheit weiter Bevölkerungsgruppen, forciert durch populistische Tiraden neuer Gruppierungen am politischen Rand, macht es wichtiger, dass wieder mehr große Fernsehereignisse zu einer gesellschaftlich relevanten, breit wirkenden, filmischen Erzählung finden.


    weiterlesen
  • Film Blickpunkt:Film München, 21.11.2019, 07:37

    KOMMENTAR: Haste ma 'ne Marke?

    Genau kann ich mich nicht mehr erinnern, bei welchem Jahrgang des damals noch Media Summit genannten Seminars für Brancheninsider auf dem Zurich Film Festival ich erstmals mit dem mir bisher daher fremden - Schande über mich - Ausdruck "IP" konfrontiert wurde. 2014? 2015? So was um den Dreh.


    weiterlesen

Der Top-Newsletter der Filmbranche

Blickpunkt:Film.Daily

Blickpunkt:Film.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Filmbranche.

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot

Programmplaner

  • Film

    Vorschau bis: KW 2027/50

    Alle deutschen Kinostarts und TV-Movie-Sendetermine plus geplante, laufende und fertiggestellte deutsche und internationale Produktionen.

    Heute neu:

    Gemeldete Starts:
    2
    Aufgenommene Filme:
    11
    Filmkritiken:
    0

Kalender

  • Dez. 16

    Update Medienrecht 2019

    Berlin
  • Jan. 05

    77. Golden Globe Awards

    Los Angeles
  • Jan. 14

    Filmwoche München

    München
  • Jan. 18

    47. Deutscher Filmball

    München
 
Sky_right