Los Angeles, 01.06.2005, 10:46  Blickpunkt:Film

MPAA setzt Videoüberwachung gegen DVD-Piraten ein

In Los Angeles wird nun mit Überwachungskameras Jagd auf Straßenverkäufer von raubkopierten DVDs gemacht. Auf Initiative der Motion Picture Association of America (MPAA) hat die LAPD bereits vier Kameras an verschiedenen Gebäuden in Downtown Los Angeles angebracht, wo Straßenhändler verstärkt Raubkopien an Touristen und andere Zielgruppen verkaufen. Weitere sechs Kameras sollen in den kommenden Wochen installiert werden. Die Kameras sind direkt an das Überwachungssystem der Polizei angeschlossen, der diensthabende Officer kann dann zeitnah Undercover-Polizisten zum Tatort beordern. Die MPAA beteiligt sich mit 186.000 Dollar an dem Videoüberwachungssystem. Laut LAPD habe sich die Videoüberwachung bereits in drei städtischen Parkanlagen bewährt, in denen der illegale Drogenhandel dadurch stark zurückgegangen sei.


Quelle: DVD&VideoMarkt

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News

Blickpunkt:Film.Daily

Blickpunkt:Film.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Filmbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot

 
Sky_right