Paris, 20.09.2004, 13:34  Blickpunkt:Film

Mit Freikarten gegen schlechte Kritiken

Claude Lelouch hat am Freitag eine kostenlose Vorführung seines aktuellen Films "Les Parisiens" anberaumt - in allen 400 Kinos, die den am Mittwoch gestarteten Film regulär im Programm haben. Da die französische Presse den Film so stiefmütterlich behandelt habe, wolle Lelouch dem Publikum auf diese Weise die Möglichkeit geben, sich selbst ein Urteil zu "Les Parisiens" zu bilden, erklärte der Regisseur gegenüber dem Radiosender France Info. Offenbar wollte Lelouch die Freikarten aus eigener Tasche bezahlen. Der erste Teil seiner Trilogie "Le genre humaine" sei, so Lelouch, von der Presse regelrecht "gelyncht" worden. "Libération" urteilte, der Film sei ein "pathetischer Reinfall"; "Le Monde" attestierte ihm, er sei "ungenießbar". Der Film feierte am 3. September auf dem Festival du Cinéma Américain in Deauville, dessen Juryvorsitz Lelouch innehatte, Premiere.


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News

Blickpunkt:Film.Daily

Blickpunkt:Film.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Filmbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot