Berlin, 17.12.2003, 14:49  Blickpunkt:Film

Maria Simon ist deutscher Shooting Star 2004

Shooting Star 2004: Maria Simon<br /><span style="font-style:italic;">Foto: Nadja Klier</span>
Shooting Star 2004: Maria Simon
Foto: Nadja Klier  
Maria Simon vertritt Deutschland bei den Shooting Stars 2004. Die 1976 in Leipzig geborene Schauspielerin Simon machte dieses Jahr mit ihren Rollen in "Lichter Clip" und als Daniel Brühls Schwester in "Good Bye, Lenin! Clip" von sich reden, für die sie auch für den Deutschen Filmpreis nominiert worden war. Die Export-Union des deutschen Films ist für die deutsche Nominierung zuständig. Daniel Brühl war in diesem Jahr der deutsche Shooting Star. Die von der European Film Promotion organisierte und vom MEDIA-Programm unterstützte Initiative präsentiert jedes Jahr eine Reihe von jungen europäischen Schauspielern, die in ihren Heimatländern schon auf sich aufmerksam gemacht haben und als Shooting Star auch internationale Bekanntheit erlangen sollen. Vom 6. bis 8. Februar werden die Shooting Stars im Rahmen der Berlinale präsentiert und touren den Rest des Jahres zu weiteren Festivals. Ab 2004 haben Studio Hamburg und EFP erstmals eine mehrjährige Kooperation für die Preisverleihung in Berlin vereinbart, folglich heißt die Trophäe nun Studio Hamburg Shooting Stars Award. Am 8. Februar erhält jeder Shooting Star 2004 von Festivalleiter Dieter Kosslick im Berlinale Palast einen Preis.


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News

Blickpunkt:Film.Daily

Blickpunkt:Film.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Filmbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot

 
Sky_right