Superbanner
 
Los Angeles, 22.10.2017, 15:41  Blickpunkt:Film | Kino

Kinocharts USA: Dann hat es wieder "Boo" gemacht

Auch der zweite "Boo" ist wieder eine Nummer eins (Bild: Lionsgate) Großansicht
Auch der zweite "Boo" ist wieder eine Nummer eins (Bild: Lionsgate)
Regisseur, Autor und Hauptdarsteller Tyler Perry bleibt mit seinen Filmen eine Macht im US-Kino: Sein "Boo 2! A Madea Halloween" bleibt mit 21,5 Mio. Dollar Kasse in 2388 zwar deutlich hinter dem Startergebnis des ersten Teils aus dem Vorjahr zurück, war aber allemal stark genug, um sich den ersten Platz zu sichern. Alle weiteren Neustarts mussten allerdings Kreide fressen - wie in den Jahren davor war das vierte Oktober-Wochenende wieder der Ort, an dem sich die Studios ihrer ungeliebten Altlasten entledigte.

Immerhin noch Platz zwei ging an "Geostorm" Clip von "The Day After Tomorrow" Clip-Produzent Dean Devlin: 13,0 Mio. Dollar Einspiel in 3246 Kinos bei einem Budget von 120 Mio. Dollar sind indes eine bittere Pille. Während sich "Happy Death Day" Clip am zweiten Wochenende nach 9,4 Mio. Dollar mit gesamt 40,7 Mio. Dollar weiter auf der Gewinnerstraße befindet und "Blade Runner 2049" Clip nach 7,3 Mio. Dollar am dritten Wochenende gesamt nunmehr bei knapp 75 Mio. Dollar Kasse hält, musste sich der Feuerbekämpfer-Actionfilm "Only the Brave" bei 6,2 Mio. Dollar in 2577 Kinos mit Platz fünf begnügen. Noch härter traf es indes die Jo-Nesbø-Verfilmung "Snowman" mit Michael Fassbender, die mit 3,6 Mio. Dollar Einspiel in 1812 Kinos auf Platz sieben Schiffbruch erlitt.


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News zum Thema Kino

Blickpunkt:Film.Daily

Blickpunkt:Film.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Filmbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Mehr zum Thema

Produkte

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot

 
Sky_right