Superbanner
 
München, 17.03.2017, 09:11  Blickpunkt:Film | Kino

Kinocharts Deutschland Trend: Schönheitswettbewerb

Sensationelle Nummer eins: "Die Schöne und das Biest" (Bild: Walt Disney) Großansicht
Sensationelle Nummer eins: "Die Schöne und das Biest" (Bild: Walt Disney)
Die deutschen Kinos können den zweiten Blockbuster des Jahres vermelden: Am ersten Tag ihrer Auswertung konnte die Realverfilmung von "Die Schöne und das Biest Clip" die hohen Erwartungen erfüllen und landete selbstverständlich auf Platz eins. In 675 Kinos gestartet, können für gestern 100.000 Besucher und 1,05 Mio. Euro Umsatz gemeldet werden - der zweitbeste Starttag des Jahres nach "Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe" Clip, der im Februar mit 140.000 Zuschauern und 1,3 Mio. Euro Kasse angelaufen war. Weil es sich bei dem Disney-Film aber um einen Familienfilm handelt, dessen Multiplikator im Verlauf eines Wochenendes traditionell deutlich höher ist als bei Filmen für ein erwachsenes Publikum, ist zu erwarten, dass "Die Schöne und das Biest" mindestens die Eine-Mio.-Besucher-Hürde nehmen dürfte. Wenn er eine ähnliche Entwicklung macht wie "Cinderella Clip" vor zwei Jahren an seinem ersten Wochenende, sind sogar bis zu 1,3 Mio. Kinogänger möglich. In jedem Fall kann sich Disney über den besten Start einer der neuen Realverfilmungen seiner großen Animationserfolge freuen.

Platz zwei geht an "Kong: Skull Island" Clip, der sein zweites Wochenende mit 17.500 Besuchern und 180.000 Euro beginnt und bis Sonntag bei guten 150.000 Zuschauern und 1,6 Mio. Euro Umsatz landen sollte. "Logan - The Wolverine" geht mit 15.000 Kinogängern und 140.000 Euro Umsatz in sein drittes Wochenende und hält Kurs auf ein Gesamtwochenende mit 130.000 Besuchern und 1,2 Mio. Euro Umsatz. Der vierte Platz gehört "Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe" mit 9.000 Zuschauern und 80.000 Euro Boxoffice, was auf ein Wochenendergebnis von 70.000 Besuchern und 650.000 Euro hindeutet. Gesamt würde sich der Film damit der 3,5-Mio.-Zuschauer-Marke nähern. Die gestrige Top fünf beschließt "Moonlight" mit 7.500 Zuschauern und 60.000 Euro Einspiel - bis Sonntag könnten 60.000 Besucher und 500.000 Euro Umsatz drin sein.

Auf Platz zwölf startet "Die Häschenschule - Jagd nach dem goldenen Ei", der gestern in 385 Kinos auf 3.000 Besucher und 18.000 Euro Umsatz kam. Als Kinderfilm sollte es für die Produktion der Akkord Film allerdings klar bergauf gehen: 70.000 Besucher und 500.000 Euro könnten bis Sonntag möglich sein. Keinen idealen Start erwischte indes "Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand" Clip, der es in 257 Kinos mit 1.800 Kinogängern und 14.000 Euro Einspiel nur auf Platz 14 schaffte. Hier sollten bis Sonntag zwischen 15.000 und 20.000 Besucher möglich sein. Der Vorgänger "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" Clip war 2014 noch mit 140.000 Besuchern gestartet und kam gesamt auf 1,2 Mio. Besucher.


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News zum Thema Kino

Blickpunkt:Film.Daily

Blickpunkt:Film.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Filmbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Mehr zum Thema

Produkte

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot

 
Sky_right