Superbanner
 
München, 10.11.2017, 07:48  Blickpunkt:Film | Kino

Kinocharts Deutschland Trend: Göhte ist gut, besser, am besten

Entspannung ist angesagt: "Fack Ju Göhte 3" ist in Kürze der Topfilm 2017 (Bild: Constantin) Großansicht
Entspannung ist angesagt: "Fack Ju Göhte 3" ist in Kürze der Topfilm 2017 (Bild: Constantin)
Einsam zieht "Fack Ju Göhte 3" Clip an der Chartspitze seine Kreise. Nach diesem Wochenende wird Bora Dagtekins Komödie der meistgesehene Film des laufenden Kinojahres sein und "Ich - Einfach unverbesserlich 3" Clip von der Jahresspitze ablösen - nach nur 17 Tagen im Einsatz. Gestern kam "FJG3" zum Start seines dritten Wochenendes auf 50.000 Besucher und 440.000 Euro Umsatz, was auf ein Gesamtwochenende von um die 500.000 Zuschauer und 4,5 Mio. Euro Kasse hoffen lässt. Gesamt würde sich der Film dann bereits der Fünf-Mio.-Besucher-Marke, die in den deutschen Kinos seit "Star Wars: Das Erwachen der Macht" Clip im Dezember 2015 nicht mehr erreicht wurde. Seit damals wird "Fack Ju Göhte 3" dann auch der erste Film sein, der sich einen Platin-Bogy sichert, den Filme erhalten, denen es binnen 50 Tagen gelingt, fünf Mio. Kinogänger anzulocken.

Auf Platz zwei folgt erneut "Thor: Tag der Entscheidung" Clip, der nach seinen gestrigen 28.000 Zuschauern und 300.000 Euro Kasse einem zweiten Wochenende von 250.000 Besuchern und 2,8 Mio. Euro Kasse entgegenstrebt. Damit wäre gesamt die Besuchermillion fällig - und aller Voraussicht nach auch ein Bogey für 1.000.000 verkauft Tickets binnen zehn Tagen. Bester Neustart ist "Mord im Orient Express" Clip auf Platz drei mit einem Einspiel von 230.000 Euro bei 27.000 verkauften Tickets in 405 Kinos. Bis zum Sonntag sind etwa 220.000 Zuschauer und etwa 1,9 Mio. Euro Einspiel für Kenneth Branaghs starbesetzte Neuverfilmung des Krimis von Agatha Christie zu erwarten.

"Bad Moms 2" Clip folgt auf Platz vier mit 22.000 Besuchern und 190.000 Euro Umsatz in 518 Kinos. Das sollte auf ein Wochenende von etwa 190.000 Besuchern und 1,5 Mio. Euro Umsatz hinauslaufen. Das wären in etwa dieselben Zahlen, mit denen vor etwas mehr als einem Jahr auch "Bad Moms" Clip gestartet war. Die Top fünf beschloss gestern "Jigsaw" mit 6200 Besuchern und 55.000 Euro Umsatz. Bis Sonntag sind etwa 45.000 verkaufte Tickets zu erwarten.

Auf Platz acht folgt mit "Suburbicon" Clip ein weiterer Neustart: Die pechschwarze Krimikomödie von George Clooney startete in 157 Kinos mit 2600 Besuchern und 20.500 Euro. Hier ist ein Wochenende mit 22.000 Kinogängern realistisch. Auf Platz zehn geht "Simpel" Clip ins Rennen. Der neue Film von Markus Goller mit Frederick Lau und David Kross kam in 165 Kinos auf 2100 Zuschauer und 17.000 Euro Kasse. Bis Sonntag ist mit bis zu 20.000 Besuchern zu rechnen. Direkt dahinter startete "Hexe Lilli rettet Weihnachten" Clip in 428 Kinos mit 2500 Besuchern und 16.150 Euro ins Rennen. Wie immer lässt sich bei Family-Entertainment ein Multiplikator nur schwer prognostizieren, aber wenn sich der Film gut entwickelt, sind bis zu 50.000 Besucher möglich. Der letzte Film nach der Buchreihe von Knister, "Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan" Clip, war im Februar 2011 noch mit knapp 160.000 Zuschauern gestartet.


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News zum Thema Kino

Blickpunkt:Film.Daily

Blickpunkt:Film.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Filmbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Mehr zum Thema

Produkte

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot

 
Sky_right