Superbanner
 
München, 27.05.2016, 07:59  Blickpunkt:Film | Kino

Kinocharts Deutschland Trend: Blitzkrieg Bop

"Warcraft" ist auf dem Weg zum Blockbuster (Bild: Universal) Großansicht
"Warcraft" ist auf dem Weg zum Blockbuster (Bild: Universal)
Hey-ho, let's go: Die Game-Verfilmung "Warcraft: The Beginning" Clip legt einen fulminanten Hochstart hin in den deutschen Kinos. In 591 Kinos gestartet, hat es das martialische Fantasy-Actionepos von Duncan Jones mit Travis Fimmel in der Hauptrolle gestern auf satte 160.000 Besucher geschafft und 1,9 Mio. Euro eingespielt. Für das gesamte Wochenende scheinen bis zu 750.000 Zuschauer und bis zu 8,5 Mio. Euro Umsatz möglich. Das wäre der sowohl nach Besuchern wie nach Umsatz beste Start des laufenden Kinojahres. Aber auch wenn der Multiplikator geringer ausfallen solle, ein sensationeller Start ist gewiss.

"Alice im Wunderland: Hinter den Spiegel" holt einen starken zweiten Platz (Bild: Walt Disney) Großansicht
"Alice im Wunderland: Hinter den Spiegel" holt einen starken zweiten Platz (Bild: Walt Disney)
Und gleich noch ein Neuling: "Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln" Clip startet direkt dahinter mit 50.000 Besuchern und 500.000 Euro Einspiel in 513 Locations. Die Fortsetzung von "Alice im Wunderland Clip", der bei seinem Start im Jahr 2010 von der damaligen 3D-Begeisterung nach dem Erfolg von "Avatar - Aufbruch nach Pandora" Clip profitierte und mit 545.000 Besuchern startete, dürfte als Familienfilm einen besseren Multiplikator als "Warcraft: The Beginning" erwischen und könnte bei 500.000 Zuschauern und fünf Mio. Euro Einspiel landen. Ebenfalls ein starker Start. Dahinter folgt "X-Men: Apocalypse" Clip, der sein zweites Wochenende mit knapp 40.000 Besuchern und 400.000 Euro Kasse beginnt und damit nur unwesentlich schwächer ist als an seinem Starttag vor einer Woche. Hier scheint ein Gesamtwochenende von 200.000 Zuschauern und zwei Mio. Euro Umsatz realistisch.

Auch "Money Monster" schafft es in die Top fünf (Bild: Sony Pictures) Großansicht
Auch "Money Monster" schafft es in die Top fünf (Bild: Sony Pictures)
Mit "Money Monster" Clip startet noch ein weiterer Neuling in den Top fünf: Der Medienthriller mit George Clooney und Julia Roberts legt mit 25.000 Besuchern und 215.000 Euro Einspiel in 407 Kinos los und steuert bis Sonntag auf ein Ergebnis von 125.000 Zuschauern und 1,1 Mio. Euro zu. Die Top fünf beschließt aktuell "Angry Birds - Der Film" Clip mit 200.000 Euro Boxoffice bei 27.000 verkauften Tickets. Hier scheint ein Wochenende mit 180.000 Kinogängern und 1,5 Mio. Euro möglich.

Auf Platz 13 meldet sich zusätzlich der neue Film von "Once" Clip-Macher John Carney: In 86 Kinos holte sich "Sing Street" Clip gestern 2500 Besucher und 15.000 Euro Einspiel.


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Mehr zum Thema

Produkte

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot