München, 12.03.2018, 03:56  Blickpunkt:Film | Kino

Kinocharts Deutschland: Too close to call...

"Red Sparrow" kämpft Kopf an Kopf um Platz eins (Bild: Fox) Großansicht
"Red Sparrow" kämpft Kopf an Kopf um Platz eins (Bild: Fox)
DER SPITZENREITER

Nach den Blickpunkt:Film aktuell vorliegenden Zahlen ist es unmöglich, zum jetzigen Zeitpunkt eine klare Nummer eins der deutschen Kinocharts zu bestimmen. "Red Sparrow" liegt in der Besuchergunst klar vorn, aber schreibt identische Einspielzahlen mit "Black Panther" Clip. An seinem zweiten Wochenende holte sich "Red Sparrow" mit Jennifer Lawrence in den deutschen Kinos bei 165.000 Besuchern fast exakt 1,6 Mio. Euro Einspiel. "Black Panther" schloss sein viertes Wochenende bei 150.000 verkauften Tickets mit dem im Grunde selben Einspiel ab. Wir müssen die endgültigen Zahlen von Comscore abwarten, um eine endgültige alleinige Nummer eins zu bestimmen.

"Die Verlegerin" hielt sich erneut ausgezeichnet (Bild: Universal) Großansicht
"Die Verlegerin" hielt sich erneut ausgezeichnet (Bild: Universal)
DIE WEITEREN TITEL DER TOP FÜNF

Stark auf Platz drei war jedenfalls auch "Die Verlegerin". Der neue Film von Steven Spielberg hatte ein überzeugendes drittes Wochenende mit 130.000 Kinogängern und 1,15 Mio. Euro Einspiel. "Fifty Shades of Grey - Befreite Lust" holte sich mit 100.000 Besuchen und 960.000 Euro Boxoffice Platz vier. Die Top fünf beschließt die Komödie "Game Night", die am zweiten Wochenende auf 65.000 Zuschauer kam und 550.000 Euro einspielen konnte.

Bester Neustart der Woche: "Vielmachglas" (Bild: Warner) Großansicht
Bester Neustart der Woche: "Vielmachglas" (Bild: Warner)
DIE NEUSTARTS DER TOP 20

Bester Neustart ist auf Platz sechs "Vielmachglas" mit Jella Haase, der in 356 Kinos mit 65.000 Zuschauern und 535.000 Euro Kasse anlief. Auf Platz zehn schaffte es "Death Wish" von Eli Roth mit Bruce Willis, die Neuverfilmung des Charles-Bronson-Klassikers "Ein Mann sieht rot", der in 272 Kinos bei 47.000 Besuchern auf 425.000 Euro Umsatz kam. "MET Opera: Semirande (Rossini) (Live 2018)" folgte direkt darauf mit 400.000 Euro Umsatz bei 13.500 abgesetzten Karten in 193 Kinos. "Molly's Game - Alles auf eine Karte" mit Jessica Chastain startet auf Platz 19 in 219 Kinos mit 17.000 Zuschauern und 160.000 Euro Umsatz. "Arthur & Claire" beschließt die Top 20 mit einem Umsatz von 155.000 Euro bei 19.000 verkauften Tickets.

"Das schweigende Klassenzimmer" hielt sich am zweiten Wochenende ausgezeichnet (Bild: Studiocanal) Großansicht
"Das schweigende Klassenzimmer" hielt sich am zweiten Wochenende ausgezeichnet (Bild: Studiocanal)
DIE WEITEREN DEUTSCHEN PRODUKTIONEN DER TOP 20

Immer noch sehr stark ist auch am sechsten Wochenende "Die kleine Hexe", der mit knapp 70.000 Besuchern und 440.000 Euro Einspiel den siebten Platz belegte. Dahinter hielt sich am zweiten Wochenende auch "Die Biene Maja - Die Honigspiele" sehr gut mit 63.000 Zuschauern und 430.000 Euro Kasse. Auf Platz zwölf findet sich "Wendy 2 - Freundschaft für immer", der am dritten Wochenende 50.000 Tickets verkaufen und 325.000 Euro einspielen konnte. "Das schweigende Klassenzimmer" war am zweiten Wochenende gut für solide 27.000 Kinogänger und 225.000 Euro Boxoffice und belegte Platz 14. Zwei Plätze darunter hatte "Heilstätten" ein drittes Wochenende mit 21.000 Besuchern und 190.000 Euro Umsatz, gefolgt von "Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft", der am achten Wochenende noch einmal 28.000 Fans mobilisierte und 180.000 Euro umsetzte.

Gesamt holten sich die Filme der Top 20 an diesem eher schwachen Wochenende ohne zündende Neustarts lediglich 10,5 Mio. Euro Umsatz bei 1,2 Mio. verkauften Tickets. Alle Filme der Kinocharts lagen bei 1,3 Mio. Besuchern.


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Mehr zum Thema

Produkte

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot