Superbanner
 
München, 01.05.2017, 12:00  Blickpunkt:Film | Kino
Thema: Bogey

Kinocharts Deutschland: Guardians of the Bogey

Baby Groot katapultierte "Guardians of the Galaxy Vol. 2" an die Chartspitze (Bild: Walt Disney) Großansicht
Baby Groot katapultierte "Guardians of the Galaxy Vol. 2" an die Chartspitze (Bild: Walt Disney)
DER SPITZENREITER

Zwei Wochen regierte "Fast & Furious 8" Clip die deutschen Charts. Jetzt ist die nächste Außenseiterbande am Drücker: "Guardians of the Galaxy Vol. 2" Clip schrieb deutlich bessere Zahlen als dererste Teil Clip. Gestartet in 667 Kinos, konnte die Truppe um "Star-Lord" Chris Pratt trotz wieder besseren Wetters 750.000 Besucher anlocken, die für 8,5 Mio. Euro Kasse sorgten. Teil eins war im Spätsommer mit lediglich 460.000 Besuchern gestartet. Für das laufende Jahr legte "Guardians of the Galaxy Vol. 2" nach Besucherzahlen den viertbesten und nach Umsatz gar den drittbesten Start hin. Mit einem Schnitt von mehr als 1100 Besuchern pro Kopie holte sich der Publikumsliebling auch sofort einen Bogey.

"Die Schöne und das Biest" nähert sich den Besucherzahlen von "Fifty Shades of Grey 2" (Bild: Walt Disney) Großansicht
"Die Schöne und das Biest" nähert sich den Besucherzahlen von "Fifty Shades of Grey 2" (Bild: Walt Disney)
DIE WEITEREN TITEL DER TOP FÜNF

Danach folgt "Fast & Furious 8", der an seinem dritten Wochenende sichtlich unter dem neuen Konkurrenten litt, sich aber nach 270.000 Zuschauern und 2,6 Mio. Kasse von Donnerstag bis Sonntag gesamt als dritter Film in diesem Jahr der Drei-Mio.-Besucher-Marke nähert. An seinem siebten Wochenende kam "Die Schöne und das Biest Clip" auf 70.000 Besucher und 700.000 Euro Umsatz. Gesamt nähert sich der Disney-Hit mit nunmehr 3,2 Mio. Besuchern immer mehr dem bisherigen Jahresspitzenreiter "Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe" Clip (3,4 Mio. Besucher). "Boss Baby" Clip kam mit 575.000 Euro Umsatz bei knapp 80.000 verkauften Tickets auf Platz vier, gesamt schlagen nunmehr mehr als 1,5 Mio. Besucher zu Buche. "Abgang mit Stil" Clip beschließt die ersten Fünf mit 50.000 Zuschauern und 440.000 Euro Umsatz.

Bester deutscher Film des Wochenendes: "Happy Burnout" (Bild: Warner) Großansicht
Bester deutscher Film des Wochenendes: "Happy Burnout" (Bild: Warner)
DIE WEITEREN NEULINGE DER TOP 20

"Happy Burnout" Clip landet als weiterer Neustart und bester deutscher Film des Wochenendes auf Platz sieben. Die Komödie von André Erkau mit Wotan Wilke Möhring kam in 200 Kinos auf 45.000 Zuschauer und 390.000 Euro Kasse. Neu in den Top 20 ist überdies auf Platz 14 "Die Schlösser aus Sand" Clip mit 7200 Zuschauern und knapp 60.000 Euro Einspiel in 53 Kinos. Platz 20 gehörte indes "The Kitchen Clip" mit 5000 Besuchern und 52.000 Euro Einspiel in 36 Kinos.

"Conni & Co 2" verabschiedete sich bereits aus der Top ten (Bild: Warner) Großansicht
"Conni & Co 2" verabschiedete sich bereits aus der Top ten (Bild: Warner)
DIE WEITEREN DEUTSCHEN PRODUKTIONEN IN DER TOP 20

An seinem zweiten Wochenende baute "Conni & Co 2 - Das Geheimnis des T-Rex" Clip spürbar ab und kam bei 26.000 Besuchern und 170.000 Euro Umsatz nur noch auf Platz zwölf. Direkt dahinter landete an seinem sechsten Wochenende "Lommbock" Clip mit 8500 Besuchern und 72.000 Euro Umsatz.

Gesamt wurden 1,6 Mio. Tickets in den deutschen Kinos gelöst, mit denen 16 Mio. Euro erwirtschaftet werden konnten.


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Mehr zum Thema

Produkte

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot