Superbanner
 
Los Angeles, 15.01.2004, 18:13  Blickpunkt:Film

Indies dominieren SAG-Nominierungen

Als einziger Nichtamerikaner bzw. Brite nominiert: Ken Watanabe (l.), Tom Cruises Filmpartner in "Last Samurai"
Als einziger Nichtamerikaner bzw. Brite nominiert: Ken Watanabe (l.), Tom Cruises Filmpartner in "Last Samurai"  
Die Screen Actors Guild hat die Nominierungen für ihren am 22. Februar zum 10. Mal zu vergebenden Preis bekannt gegeben. Auffällig viele kleine Independentfilme dürfen sich über eine Nominierung freuen. Als beste Darsteller wurden nominiert: Johnny Depp ("Fluch der Karibik Clip"), Peter Dinklage ("The Station Agent Clip"), Ben Kingsley ("The House of Sand and Fog Clip"), Bill Murray ("Lost in Translation Clip") und Sean Penn ("Mystic River Clip"). Von den Damen wurden Patricia Clarkson ("The Station Agent"), Diane Keaton ("Was das Herz begehrt Clip"), Charlize Theron ("Monster Clip"), Naomi Watts ("21 Gramm Clip") und Evan Rachel Wood ("Dreizehn Clip") nominiert. Die Schauspielergilde vergibt auch einen Preis für das beste Ensemble. Nominiert wurden hier folgende Filme: "In America Clip", "Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs Clip", "Mystic River", "Seabiscuit Clip" und "The Station Agent". Hoffnung auf einen Preis als beste Nebendarstellerin dürfen sich Maria Bello ("The Cooler Clip"), Keisha Castle-Hughes ("Whale Rider Clip"), Patricia Clarkson ("Pieces of April Clip"), Holly Hunter ("Dreizehn Clip") und Renée Zellweger ("Cold Mountain Clip") machen. Als bester Nebendarsteller wurden zudem Alec Baldwin ("The Cooler"), Chris Cooper ("Seabiscuit"), Benicio del Toro ("21 Gramm"), Tim Robbins ("Mystic River") und Ken Watanabe ("Last Samurai Clip") nominiert.


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News

Blickpunkt:Film.Daily

Blickpunkt:Film.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Filmbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot

 
Sky_right