Superbanner
 
Köln, 18.11.2003, 15:09  Blickpunkt:Film

IKF- Projekt "Lernort Kino-Schul-Film-Wochen" verzeichnet Erfolgsbilanz

Über 110.000 Schüler haben sich bereits für die fünf Schul-Film-Wochen im November und Dezember in den Bundesländern Sachsen-Anhalt, Saarland, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und Thüringen angemeldet. Bis zum Jahresende werden sich nach Angaben des Instituts für Kino und Filmkultur e.V. (IKF) insgesamt über 340.000 Schüler an der Aktion beteiligt haben. "Dies ist ein großer Erfolg und zeigt eindrucksvoll, dass hier ein Bedarf besteht", sagt Horst Walther, der Leiter des Kölner Instituts, das das Projekt initiert hat. Über 170 Kinos zeigen bei den Filmwochen Schülern von der ersten Grundschulklasse bis zur Abiturstufe während der Unterrichtszeit vom IKF empfohlene Spiel- und Dokumentarfilme wie "Das fliegende Klassenzimmer Clip", "Billy Elliot" oder "Good Bye, Lenin! Clip". Thematischer Schwerpunkt sind Filme zum "Europäischen Jahr der Menschen mit Behinderungen" wie "Gran Paradiso" oder "Verrückt nach Paris Clip". Als Höhepunkte gelten die an einzelnen Orten stattfindenden Sonderveranstaltungen mit Regisseuren und Schauspielern (Peter Lohmeyer, Kai Wiesinger, Martina Gedeck u.a.). Teilnehmenden Lehrern werden zur pädagogischen Vor- und Nachbereitung im Unterricht Arbeitsmaterialien zur Verfügung gestellt. Das komplette Filmprogramm ist über www.lernort-kino.de abrufbar.


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News

Blickpunkt:Film.Daily

Blickpunkt:Film.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Filmbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot

 
Sky_right