Superbanner
 
Paris, 28.10.2003, 08:34  Blickpunkt:Film

Französische TV-Produzenten wollen höhere Abgabe

Der französische Fernseh-Produzentenverband USPA (Union syndicale des producteurs audiovisuels) hat dem Kulturministerium Maßnahmen vorgeschlagen, um der Produktionsbranche neue Impulse zu geben. Nach Ansicht des Verbandes könnte sich das Produktionsvolumen innerhalb der nächsten fünf Jahre verdoppeln, wenn die Fernsehabgabe zu Gunsten unabhängiger Produzenten um 1,5 Punkte auf sieben Prozent steigen würde. Die Abgabe wird dem CNC (Centre national de la cinématographie) im nächsten Jahr rund 138 Mio. Euro einbringen, wobei die TV-Produktionsbranche nur 21 Mio. davon erhalten wird, 118 Mio. entfallen auf die Kinobranche. Die USPA fordert zudem die Einführung einer zweiten Werbeunterbrechung bei der Ausstrahlung von Kinofilmen im TV und eine Erhöhung der Fernsehgebühren. Diese sollen bis 2008 jährlich um fünf Prozent angehoben werden.


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News

Blickpunkt:Film.Daily

Blickpunkt:Film.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Filmbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot

 
Sky_right