Lübeck, 25.09.2003, 16:29  Blickpunkt:Film

Finanzspritze von neun Mio. Euro für Kieft & Kieft

Rund neun Mio. Euro an zusätzlichen Mitteln haben die Gesellschafter Heiner Kieft, Marlis Kieft und der australische Medienkonzern Greater Union der Lübecker Kieft-Gruppe zur Verfügung gestellt, um Liquiditätsschwierigkeiten des deutschen Kinomarktführers abzubauen. Kieft-General Manager Oliver Fock teilte auf Anfrage von Blickpunkt:Film ferner mit, dass im Zuge einer von Kieft & Kieft "vorbeugend" beim Wirtschaftsprüfer KPMG in Auftrag gegebenen und kürzlich abgeschlossenen Restrukturierung 49 Mitarbeiter der über 60 Cinestar-Kinos entlassen und die Regionalbüros in Dortmund, Berlin, Rostock und Erlangen geschlossen worden sind.


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News

Blickpunkt:Film.Daily

Blickpunkt:Film.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Filmbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot

 
Sky_right