Berlin, 10.11.2003, 16:24  Blickpunkt:Film

FFG-Novelle: ARD und ZDF verzichten auf zweiten Sitz

Sieht das neue FFG schon in trockenen Tüchern: BKM Christina Weiss
Sieht das neue FFG schon in trockenen Tüchern: BKM Christina Weiss  
Nach Ansicht von Kulturstaatsministerin Christina Weiss steht nach Einigung von ARD und ZDF, keinen zweiten Sitz im Vergabeausschuss der Filmförderungsanstalt anzustreben, einem einstimmigen Beschluss der Novelle des Filmförderungsgesetzes (FFG) durch den Bundestag nichts mehr im Weg. Die öffentlich-rechtlichen Sender hätten dabei "im Interesse der Sache" auf die Rücknahme ihres auch am 5. November vom Kulturausschuss des Bundestags (unter Enthaltung der Stimmen der FDP) beglaubigten Anspruchs verzichtet, so das BKM in einer Pressemitteilung. Weiss weiter: "ARD und ZDF haben sich bei den Verhandlungen ausgesprochen fair verhalten."
Die zweite und dritte Lesung zur mittlerweile vierten Änderung eines FFG-Textes wurde auf den 13. November im Plenum des Bundestags festgelegt.

FFG-Novelle




Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News

Blickpunkt:Film.Daily

Blickpunkt:Film.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Filmbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot