Twentieth Century Fox of Germany

Filmverleiher

Berlin/München, 02.10.2007, 10:52  Blickpunkt:Film

Erstes DFFF-Projekt "Stellungswechsel" endlich im Kino

"Plakat zu Stellungswechsel" (Bild: Fox) Großansicht
"Plakat zu Stellungswechsel" (Bild: Fox)

Acht Monate liegen zwischen Förderzusage und Leinwandstart: Mit sichtlichem Stolz melden FFA - Filmförderungsanstalt und das Kulturstaatsministerium (BKM) die Herausbringung von Maggie Perens Beziehungskomödie Stellungswechsel Clip (Twentieth Century Fox of Germany, 3. Oktober). Perens von der Claussen+Wöbke+Putz Filmproduktion realisiertes abendfüllendes Regiedebüt gilt als erstes durch den DFFF - Deutscher Filmförderfonds unterstütztes Filmprojekt und wurde im Rahmen der Schlussfinanzierung mit rund 368.000 Euro gefördert. Nach Angaben von FFA und BKM bildet der Film zudem den Auftakt einer Reihe weiterer DFFF-geförderter Filme, die im Laufe dieses Jahres gedreht worden sind: u.a. Leander Haußmanns Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken können Clip (6. Dezember), Til Schweigers Keinohrhasen Clip (20. Dezember) sowie Vorne ist verdammt weit weg (AT) Clip mit Christiane Paul (27. Dezember).

Seit dem Start des DFFF im Januar 2007 wurden insgesamt über 54,6 Mio. Euro für 87 Kinoprojekte - darunter 57 deutsche Produktionen und 30 internationale Koproduktionen - aufgewendet.


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot