Hannover, 20.10.2003, 17:42  Blickpunkt:Film

DVB-T für NRW und Norden ab Mai 2004

Die zuständigen Landesmedienanstalten und die Fernsehveranstalter ARD, ZDF, ProSiebenSat.1, RTL und Vox haben heute in Hannover Vereinbarungen zur Einführung des digitalen Fernsehens via Antenne (DVB-T) in Nordrhein-Westfalen und Norddeutschland unterzeichnet. Fernsehzuschauer in beiden Regionen kommen dadurch in den Genuss eines stark erweiterten Programmangebots. Von zunächst 16 bis später 24 empfangbaren Programmen ist die Rede, die künftig mit einer herkömmlichen Dachantenne oder einer Zimmerantenne digital empfangbar sein würden. "DVB-T wird in Zukunft ein wichtiger Übertragungsweg sein, der attraktiv genug ist, um gegenüber Kabel und Satellit zu bestehen", meinte NDR-Intendant Jobst Plog, einer der Unterzeichner. Nachdem bereits in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg DVB-T erfolgreich eingeführt wurde, beginnt die Umstellung von analogen auf digitalen Empfang sowohl in NRW als auch in Norddeutschland Ende Mai 2004.


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News

Blickpunkt:Film.Daily

Blickpunkt:Film.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Filmbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot

 
Sky_right