Los Angeles, 29.01.2016, 09:29  Blickpunkt:Film | Produktion

Bigelow verfilmt Detroit Riots

Kathryn Bigelow kehrt in die USA zurück (Bild: Kurt Krieger) Großansicht
Kathryn Bigelow kehrt in die USA zurück (Bild: Kurt Krieger)
Oscar-Gewinnerin Kathryn Bigelow hat ihr lange geplantes Filmprojekt über Bowe Bergdahl erst einmal hintan gestellt. Stattdessen wird sie bereits im Sommer gemeinsam mit ihrem langjährigen Mitstreiter Mark Boal mit dem Dreh eines Films über die Aufstände in Detroit im Jahr 1967 beginnen. Die fünftägigen Riots sollen dabei nur die Kulisse bieten für ein Drama, das Ursachen und Auswirkungen von Rassismus in den USA beleuchten will. Boal, ein renommierter Journalist, der für Bigelow bereits die Drehbücher für "Tödliches Kommando - The Hurt Locker" Clip und "Zero Dark Thirty" Clip geschrieben hatte, hat den Stoff parallel zur Arbeit an dem Bergdahl-Projekt ein Jahr lang recherchiert.

Bigelow wird den Film für Megan Ellisons engagiertes Produktionshaus Annapurna Pictures realisieren. Noch steht nicht fest, welches Studio den Film im Jahr 2017 anlässlich des 50. Jahrestags der Aufstände in die Kinos bringen wird.


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News zum Thema Produktion

Blickpunkt:Film.Daily

Blickpunkt:Film.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Filmbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Mehr zum Thema

Produkte

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot

 
Sky_right