Leipzig/Berlin, 15.09.2005, 09:52  Blickpunkt:Film
Thema: Filmkunstmesse Leipzig 2005

Auch Programmkinos fahren im ersten Halbjahr ein dickes Minus ein

Das schwache erste Halbjahr 2005 schlägt auch bei den Programmkinos zu Buche. Wie die gestern auf der Filmkunstmesse Leipzig präsentierte FFA-Programmkinostudie 2004 offenlegt, mussten die Mitgliedskinos der Arbeitsgemeinschaft Kino - Gilde im ersten Halbjahr 2005 einen Besucherrückgang von 15,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum hinnehmen (bundesweit attestierte die FFA ein Minus von 16,6 Prozent). Bei den Selbsteinschätzern (Kinos, die sich bei der Erfassung gegenüber der FFA als Programmkino eingeschätzt haben) wiegt das Minus im ersten Halbjahr 2005 mit 21,9 Prozent noch stärker. AG Kino - Gilde-Mitglieder und Selbsteinschätzer zusammen gerechnet ergibt sich ein Minus von 17,1 Prozent.

Dass das Kinojahr 2004 allgemein ein gutes Jahr war, offenbarte bereits die im April dieses Jahres veröffentlichte FFA-Studie "Der Kinobesucher 2004". Auch bei den Programmkinos zeichnete sich ein Aufschwung ab. Im Vergleich zu 2003 verbuchten die Programmkinoanbieter 2004 ein Besucherplus von 5,2 Prozent. Dies entspricht dem bundesweiten Durchschnitt. Ein weiterer interessanter Aspekt der Programmkino-Studie betrifft die Besuchergruppen: Der Anteil der ab 60-Jährigen beim Programmkinopublikum lag 2004 fast doppelt so hoch wie im Durchschnitt aller Kinobesucher. Die stärkste Besuchergruppe der Programmkinos bilden nach wie vor die 30 bis 39-Jährigen. Teenager dagegen besuchten mit 11,8 Prozent eher selten diese Art von Filmtheatern.


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News

Blickpunkt:Film.Daily

Blickpunkt:Film.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Filmbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot