Superbanner
 

Westdeutscher Rundfunk (WDR)

TV-Sender, öff.recht.

München, 25.07.2017, 13:38  Blickpunkt:Film | Produktion

ARD dreht Moshammer-Satire

Drehstart zu "Ich und R": Thomas Schmauser, Hannelore Elsner, Autor und Regisseur Alexander Adolph, Kamerafrau Jutta Pohlmann und Herstellungsleiterin Monika Kintner (Bild: BR/Dominik Elstner) Großansicht
Drehstart zu "Ich und R": Thomas Schmauser, Hannelore Elsner, Autor und Regisseur Alexander Adolph, Kamerafrau Jutta Pohlmann und Herstellungsleiterin Monika Kintner (Bild: BR/Dominik Elstner)
Am heutigen 24. Juli haben bei Prag die Dreharbeiten zu "Ich und R" (AT) begonnen. Autor und Regisseur Alexander Adolph erzählt darin eine fiktive Geschichte, angelehnt an das Leben des 2005 verstorbenen Modedesigners Rudolph Moshammer.

Der Film spielt im München der 80er Jahre. Moshammers Finanziers fordern, dass der Rubel in seinem Laden in der Maximiliansstraße so richtig rollt und wollen Taten sehen. Der Modemacher engagiert ein unbedarftes Augsburger Mädchen namens Evi für den Verkauf und tatsächlich gelingt es dem Duo die Herzen und Geldbörsen der High Society zu erobern.

Der Münchner Bühnenstar Thomas Schmauser, für den BR unter anderem bereits in dessen Frankenkrimis im Einsatz, spielt Rudolph Moshammer, Hannelore Elsner hat den Part von dessen Mama Else übernommen, während die in diesem Jahr für "Das weiße Kaninchen" mit dem Grimme Preis ausgezeichnete Lena Urzendowsky als Evi vor der Kamera agiert. In weiteren Rolen wirken Robert Stadlober, Hanns Zischler, Sunnyi Melles, Franziska Schlattner, Lara Mandoki und Daniel Christensen mit.

Produziert wird "Ich und R" von Producers at Work und der Prager Wilma Film im Auftrag von BR, ARD Degeto, ORF und WDR. Verantwortlicher Produzent ist Christian Popp, die Redaktionsriege setzt sich aus Claudia Simionescu (BR), Claudia Grässel (Degeto), Klaus Lintschinger (ORF), Corinna Liedke und Henrike Vieregge (beide WDR) zusammen.

Die Dreharbeiten bei Prag und in München sind bis zum 25. August angesetzt. Die Ausstrahlung ist für 2018 im Rahmen des Film-Mittwochs im Ersten eingeplant.


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News zum Thema Produktion

Blickpunkt:Film.Daily

Blickpunkt:Film.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Filmbranche.

KOMMENTARE

  • Marc Mensch
    25.07.2017, 19:21

    Hallo Frau Bielefeldt, ich nehme an, sie haben das Wort "Autor" im zweiten Satz übersehen. Herzliche Grüße.

  • Regine Bielefeldt
    25.07.2017, 19:15

    Und das Drehbuch fiel vom Himmel?

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot