Sky_left
Superbanner
 

ProSiebenSat.1 Media SE

Unternehmensgruppe

Stuttgart, 14.10.2011, 15:55  Blickpunkt:Film | TV

"Anna und die Liebe" bei erstem Product Placement Award siegreich

Johannes Schultz (Jury, ehem. BMW Group); Iris Ramme (Hochschule Nürtingen-Geislingen), Matthias M. Alefeld (MA Media GmbH); Petra Kroop (SevenOne AdFactory); Frank Giersberg (VPRT); Marco Knies (SevenOne AdFactory) und Marc Sickfeld (OMD Germany) Großansicht
Johannes Schultz (Jury, ehem. BMW Group); Iris Ramme (Hochschule Nürtingen-Geislingen), Matthias M. Alefeld (MA Media GmbH); Petra Kroop (SevenOne AdFactory); Frank Giersberg (VPRT); Marco Knies (SevenOne AdFactory) und Marc Sickfeld (OMD Germany)  
Die ProSiebenSat.1-Gruppe erwies sich als großer Gewinner beim ersten Product Placement Award , der im Rahmen des mittlerweile zum neunten Mal veranstalteten Product Placement Kongresses verliehen wurde. Eine Expertenjury setzte das Placement von "McCafé" in der Sat.1-Daily "Anna und die Liebe Clip" auf den ersten Platz, ein weiterer Preis ging an ein Placement von "ice watch" in der ProSieben-Show "Germany's next Topmodel". Beide Beiträge wurden von SevenOne AdFactory eingereicht, das siegreiche "McCafé"-Placement gemeinsam mit der Kreativ Agentur TBWA und der Mediaagentur OMD.

"Anna und die Liebe" spielte auch auf dem von rund achtzig Branchenexperten besuchten Product Placement Kongress eine gesonderte Rolle. Wie auch der Kinofilm "Sex and the City Clip" diente die Daily einer empirischen Untersuchung zur Wirkung von Placements, deren Ergebnisse in Stuttgart präsentiert wurden. Vergleiche mit den USA als florierendem Markt für Product Placement offenbarten, dass dieser Bereich in Deutschland fast noch in den Kinderschuhen steckt. Aber: "Deutschland hat großes Potenzial für Product Placement und Marken Integration in Kino- und Fernsehfilmen", ist Alison E. McManus von der Branded Marketing Group aus den USA überzeugt. Gleichzeitig herrschte Einigkeit darüber, dass Deutschland als schwieriger Markt gilt, nicht zuletzt wegen negativer Assoziationen wie Schleichwerbung, die nach wie vor mit Product Placement in Verbindung gebracht würden.


Quelle: Blickpunkt:Film

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Mehr News zum Thema TV

Blickpunkt:Film.Daily

Blickpunkt:Film.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Filmbranche.

KOMMENTARE

  • Noch kein Kommentar vorhanden.

Mehr zum Thema

Produkte

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot

 
Sky_right