Superbanner
 

Verräter wie wir

Thriller über ein junges britisches Paar, dass sich im Urlaub mit einem russischen Oligarchen anfreundet, unwissend, was dessen wahren Absichten sind.

Verräter wie wir Großansicht
(Bild: Studiocanal)
Verleih Studiocanal
Kategorie/Land/Jahr Spielfilm, Großbritannien 2015
Regie Susanna White
Darsteller Ewan McGregor, Naomie Harris, Stellan Skarsgård
Kinostart 07.07.2016
Einspielergebnis D € 605.471
Bes. (EDI) 82.017
Bes. (FFA) 79.516
Charthistory
Boxoffice USA $ 3.081.663
Charthistory
Filmtrailer Video

nach oben Inhalt & Info

Als Lyrik-Dozent Perry in Marrakesch den Russen Dima kennenlernt, ist er auf Anhieb von dem Mann angetan, der das Leben mit Leidenschaft feiert. Dass dieses aber bedroht ist, erfährt der Brite, als Dima sich als Geldwäscher der Mafia outet, der samt Familie vom neuen Paten entsorgt werden soll. Aus Mitgefühl lässt sich Perry überreden, den britischen Geheimdienst zu kontaktieren. So beginnt eine Mission, die für alle Beteiligten, auch den einzigen MI6-Agenten, der sich für Dima zu interessieren scheint, extrem gefährlich ist.

Die nach "Dame, König, As, Spion" und "A Most Wanted Man" dritte John-le-Carré-Adaption in fünf Jahren weist mit konspirativen Treffen, Verrat, Misstrauen, tödlicher Bedrohung und tickender Spannungsuhr klassische Zutaten des populären Genres auf. Dass die verbindende Geschichte nicht immer smart und realistisch entwickelt wird, ist tolerierbar, weil das Agentengenre auch ohne Perfektion und Stellan Skarsgård mit der charismatischen Darstellung einer seelenvollen russischen Naturgewalt zu fesseln verstehen.

Quelle: Blickpunkt:Film

nach oben Ausführliche Besprechung

In der neuesten John-le-Carré-Adaption muss ein Poesie-Experte Fluchthelfer für einen russischen Mafioso spielen.

Die Revitalisierung einer kriselnden Akademikerehe und die Romantisierung einer vergangenen, von einem Ehrenkodex bestimmten Ära des organisierten Verbrechens ordnen sich als Begleitthemen einer Überläuferstory unter, die vor allem von ihren zentralen Figuren und gut dosierten Spannungselementen lebt.

Die nach "Dame, König, As, Spion" und "A Most Wanted Man" dritte John-le-Carré-Verfilmung in fünf Jahren beginnt mit der Hinrichtung eines russischen Paars und der ältesten Tochter durch Mafiakiller. Dieser Mord ist Impulsgeber für Dima (Stellan Skarsgård), den größten Geldwäscher der Mafia, alle Brücken zum neuen skrupellosen Paten abzubrechen und im Austausch für Informationen Schutz in Großbritannien zu suchen. Sein Mittelsmann wird der britische Dozent Perry (Ewan McGregor), der neben Lyrik mitunter auch seine Studentinnen liebt, Dima in Marokko begegnet und sich auf Anhieb mit dieser Naturgewalt aus Lebenslust, Männlichkeit und Familiensinn anfreundet. Als der Russe sich als Mafioso outet und Perry um Hilfe bei der Kontaktaufnahme zum britischen Geheimdienst bittet, lässt sich der Feingeist aus Mitgefühl für Dimas bedrohte Familie überreden.

Die Beziehung zwischen diesen Männern, die trotz unterschiedlicher Welten ein moralischer Anspruch und eine Art maskuline Solidarität verbindet, ist die stärkste im zweiten Kinofilm von Susanna White, der mit Qualität vor und hinter der Kamera besticht, aber sympathisch und spannend über smart und realistisch stellt. Dass ein MI6-Agent (Damian Lewis) in der Verbindung zwischen britischen Politikern und Mafia zur Systemstörung werden kann, ohne selbst Ziel zu werden, dass die Mafia nur drei Killer schickt, um eine existenzielle Bedrohung auszuschalten, dass Teenager in einem sicheren Haus kein Handyverbot bekommen, fördert nicht unbedingt die Glaubwürdigkeit der Geschichte. Doch Whites Thriller nimmt davon keinen Schaden - Verdienst eines Genres, das auch ohne Perfektion zu fesseln versteht, und eines charismatischen Schweden, der neben Geld- auch Gehirnwäsche betreibt und auch das Klischee vom seelenvollen Russen unwiderstehlich verkauft. kob.

Quelle: Blickpunkt:Film

nach oben Mediathek
Großansicht
Bild 1 von 5

...(5 Bilder)

Text.
Bild: ...Filmdetails

Szene

 
nach oben Film-/Kino-Daten
Verleih Studiocanal
O-Titel Our Kind of Traitor
Land / Jahr Großbritannien 2015
Kategorie Spielfilm
Genre Thriller
Kinostart 07.07.2016
Laufzeit 108
FSK ab 16 Jahre
Einspielergebnis D € 605.471
Bes. (EDI) 82.017
Bes. (FFA) 79.516
Charthistory
USA-Start 01.07.2016, bei Roadside
Boxoffice USA $ 3.081.663
Filmtrailer Video
nach oben Cast & Crew
Produzenten Simon Cornwell, Stephen Cornwell, Gail Egan
Koproduzenten Jane Frazer
Ausf. Produzenten John Le Carré, Tessa Ross, Sam Lavender, Olivier Courson, Ron Halpern, Jenny Borgars
Regie Susanna White
Drehbuch Hossein Amini
Buchvorlage John Le Carré
Darsteller Ewan McGregor (Perry), Naomie Harris (Gail), Stellan Skarsgård (Dima), Damian Lewis (Hector), Jeremy Northam (Aubrey Longrigg), Khalid Abdalla (Luke), Mark Gatiss (Billy Matlock), Alicia von Rittberg (Natasha), Saskia Reeves (Tamara), Alec Utgoff (Niki), Mark Stanley (Ollie), Grigorij Dobrjgin (Der Prinz), Marek Oravec (Andrei), Velibor Topic (Emilio Del Oro), Jana Perez (Maria), Carlos Acosta (Ballettänzer)
Kamera Anthony Dod Mantle
Schnitt Tariq Anwar, Lucia Zucchetti
Musik Marcelo Zarvos
Produktionsdesign Sarah Greenwood
Kostüme Julian Day
Casting Lucy Bevan
nach oben Video/DVD-Fassungen des Films
Titel Vertrieb System Handelsform
Verräter wie wir STUDIOCANAL Home Entertainment Sales DVD, ab 16, 104 Min. Kauf
Verräter wie wir STUDIOCANAL Home Entertainment Sales Blu-ray Disc, ab 16, 108 Min. Kauf
Verräter wie wir STUDIOCANAL Home Entertainment Sales DVD, ab 16, 104 Min. Leih
Verräter wie wir STUDIOCANAL Home Entertainment Sales Blu-ray Disc, ab 16, 108 Min. Leih
nach oben VideoMarkt-Inhalt/Kritik

Als Lyrik-Dozent Perry in Marrakesch den Russen Dima kennenlernt, ist er auf Anhieb von dem Mann angetan, der das Leben mit Leidenschaft feiert. Dass dieses aber bedroht ist, erfährt der Brite, als Dima sich als Geldwäscher der Mafia outet, der samt Familie vom neuen Paten entsorgt werden soll. Aus Mitgefühl lässt sich Perry überreden, den britischen Geheimdienst zu kontaktieren. So beginnt eine Mission, die für alle Beteiligten, auch den einzigen MI6-Agenten, der sich für Dima zu interessieren scheint, extrem gefährlich ist.

Die nach "Dame, König, As, Spion" und "A Most Wanted Man" dritte John-le-Carré-Adaption in fünf Jahren weist mit konspirativen Treffen, Verrat, Misstrauen, tödlicher Bedrohung und tickender Spannungsuhr klassische Zutaten des populären Genres auf. Dass die verbindende Geschichte nicht immer smart und realistisch entwickelt wird, ist tolerierbar, weil das Agentengenre auch ohne Perfektion und Stellan Skarsgård mit der charismatischen Darstellung einer seelenvollen russischen Naturgewalt zu fesseln verstehen.

Quelle: mediabiz.de

nach oben Zusammenfassung

Ein britisches Paar freundet sich im Urlaub mit einem russischen Oligarchen an, ohne zu wissen, was dessen wahren Absichten sind. John-le-Carré-Verfilmung in bester Tradition, die ihre Schauspieler optimal einsetzt.

nach oben Newsarchiv

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner

  • Film

    Vorschau bis: KW 2027/50

    Alle deutschen Kinostarts und TV-Movie-Sendetermine plus geplante, laufende und fertiggestellte deutsche und internationale Produktionen.

    Heute neu:

    Gemeldete Starts:
    2
    Aufgenommene Filme:
    1
    Filmkritiken:
    0
 
Sky_right