Tödliches Kommando - The Hurt Locker

Hochspannender, mit sechs Oscars ausgezeichneter Irakthriller über ein Team von Bombenexperten, das in ein Katz-und-Mausspiel verstrickt wird.

Tödliches Kommando - The Hurt Locker Großansicht
(Bild: Concorde)
Verleih Concorde
Kategorie/Land/Jahr Spielfilm, USA 2008
Regie Kathryn Bigelow
Darsteller Jeremy Renner, Anthony Mackie, Guy Pearce
Kinostart 13.08.2009
Einspielergebnis D € 371.293
Bes. (EDI) 61.497
Bes. (FFA) 67.336
Charthistory
Boxoffice USA $ 12.647.089
Charthistory
Filmtrailer Video
Erstausstrahlung 19.03.2012 (ZDF)

nach oben Inhalt & Info

Als wäre der Job der Bombenexperten im Irak nicht schon gefährlich genug, müssen Sanborn und Eldridge, die beiden Soldaten der kleinen Elite-Einheit feststellen, dass ihr neuer Sergeant, William Jones, sie inmitten des Chaos der kriegerischen Handlungen in ein tödliches Spiel verstrickt. Schnell wird den Soldaten bewusst, dass sie ihren Chef schnellstmöglich unter Kontrolle bringen müssen, wenn sie den Krieg in einer Stadt, in der stets alles passieren kann, überleben wollen.

Nach jüngst frei gegebenen Informationen sowie den persönlichen Erlebnissen des Journalisten Mark Boal, der auch das Drehbuch schrieb, inszenierte Kathryn Bigelow den vermutlich intensivsten der bisherigen Irakkriegsfilme, für den kein technischer Aufwand gescheut wurde, um die Erfahrungswelt der Soldaten spürbar zu machen. In ihrem ersten Film seit "K-19" aus dem Jahr 2001 zieht die versierteste aller Actionregisseurinnen alle Register ihres Könnens und wirft einen kühlen Blick auf die vielleicht gefährlichste Arbeit der Welt. Belohnt wurde sie dafür u. a. mit dem ersten Oscar für eine Regisseurin. Insgesamt wurde der Thriller mit sechs Academy-Awards ausgezeichnet.

Quelle: Blickpunkt:Film

nach oben Ausführliche Besprechung

Adrenalin-geladener Blick auf den gefährlichen Job einer US-Elite-Einheit von Bomben-Entschärfern im Irak.

Fast glaubte man den Irak-Krieg durch Dramen wie "In the Valley of Elah", "Redacted" oder "Battle for Haditha" abgehandelt. Actionregisseurin Kathryn Bigelow geht es dagegen weniger um den Irak, kritische Kriegsbetrachtung oder Hurra-Patriotismus als um die Psyche der Soldaten, die süchtig nach Gefahr sind, den Adrenalin-Kick brauchen wie andere den morgendlichen Tee.

Die Männer eines Bombenräumkommandos machen einen harten Job, der Tod ist nur einen Wimpernschlag entfernt, wenn sie in unförmigen Schutzanzügen in Autos, unter Geröll oder Müll versteckte Sprengkörper entschärfen, mit ferngesteuerten Robotern oder auch nur mit einer Zange "bewaffnet". Nach dem Tod des Teamchefs bei einer Detonation übernimmt Sergeant William James dessen Position und irritiert seine Mitkämpfer durch totale Missachtung militärischer Regeln und riskante Aktionen. Ein wenig Menschlichkeit entsteht durch die Freundschaft mit einem kleinen Verkäufer von DVD-Raubkopien. Als der Junge verschwindet, startet James seine eigene Vendetta. Blut, Schweiß und Testosteron liegen in der Luft, die harten Kerle (Jeremy Renner, Anthony Mackle, Guy Pearce) können nicht jede Explosion verhindern und müssen auch mit ansehen, wie ein um Hilfe flehender irakischer Familienvater mit Bombengürtel in die Luft fliegt.

Handwerklich perfekt erkundet Bigelow die Seelenlage von Freiwilligen für den Wahnsinn, die nicht mehr zurechtkommen im normalen amerikanischen Alltag mit Müsliflocken, Frau und Kind und wie William James nach einem Heimaturlaub wieder ins Inferno ziehen, in "a man's world" bevölkert von gebrochenen Existenzen. Basierend auf Drehbuchautor Mark Boals Erfahrungen als "embedded journalist" und Begleiter von Entschärfungskommandos in Bagdad, schockt Bigelow durch Kompromisslosigkeit und eine gefühlsmäßig brisante Mischung aus Angst und Furchtlosigkeit, Omnipotenz und Ohnmacht, Todesgefahr und banaler Routine, dass einem ob der Intensität fast das Herz stehen bleibt, wenn die unruhig-nervöse HD-Kamera von Barry Ackroyd ganz nah rangeht und man sich plötzlich inmitten der Ereignisse wähnt. Die Fragmentierung in Einzelszenen unterbricht manchmal den narrativen Fluss, aber nicht den sezierenden Blick auf die Männer unter extremem Druck, immer wieder ist sie zu spüren, die Faszination von Krieg und Kampf, der sie fast fanatisch erliegen. War is a drug. mk.

Quelle: Blickpunkt:Film

nach oben Mediathek
Großansicht
Bild 1 von 18

...(18 Bilder)

Text.
Bild: ...Filmdetails

Flashplayer wird geladen ...
  • Szene aus Tödliches Kommando - The Hurt LockerSzene aus Tödliches Kommando - The Hurt Locker
  • Szene aus Tödliches Kommando - The Hurt LockerSzene aus Tödliches Kommando - The Hurt Locker
 
nach oben Film-/Kino-Daten
Verleih Concorde
O-Titel The Hurt Locker
Land / Jahr USA 2008
Kategorie Spielfilm
Genre Action / Kriegsfilm
Produktionsfirmen First Light Production/Kingsgate Films
Kinostart 13.08.2009
Laufzeit 131
FSK ab 16 Jahre
Einspielergebnis D € 371.293
Bes. (EDI) 61.497
Bes. (FFA) 67.336
Charthistory
USA-Start 26.06.2009, bei Summit
Boxoffice USA $ 12.647.089
Filmtrailer Video
Web-Link http://www.thehurtlocker-movie.com
nach oben Cast & Crew
Produzenten Kathryn Bigelow, Mark Boal, Nicolas Chartier, Greg Shapiro
Ausf. Produzent Tony Mark
Regie Kathryn Bigelow
Drehbuch Mark Boal
Buchvorlage Kathryn Bigelow
Darsteller Jeremy Renner (Staff Sergeant William James), Anthony Mackie (Sergeant JT Sanborn), Guy Pearce (Sergeant Matt Thompson), Ralph Fiennes (Contractor Team Leader), Brian Geraghty (Specialist Owen Eldridge), David Morse (Colonel Reed), Evangeline Lilly (Connie James)
Kamera Barry Ackroyd
Schnitt Bob Murawski, Chris Innis
Musik Marco Beltrami
Produktionsdesign Karl Júlíusson
Ton Ray Beckett (Filmtonmeister), Paul N.J. Ottosson (Sounddesigner, Tonschnittleitung)
nach oben Filmpreise
Preis / Veranstaltung Jahr, Ort, am - von/bis Kategorie Person
65. Internationale Filmfestspiele in Venedig
Internationale Filmfestspiele in Venedig Großansicht
2008, Venedig, 27.08.2008 - 06.09.2008 SIGNIS-Preis  
82. Oscar-Verleihung - Academy Awards
Oscar-Verleihung - Academy Awards Großansicht
2009, Los Angeles, 07.03.2010 Beste Regie Kathryn Bigelow
82. Oscar-Verleihung - Academy Awards
Oscar-Verleihung - Academy Awards Großansicht
2009, Los Angeles, 07.03.2010 Bester Film  
82. Oscar-Verleihung - Academy Awards
Oscar-Verleihung - Academy Awards Großansicht
2009, Los Angeles, 07.03.2010 Bester Schnitt Bob Murawski, Chris Innis
82. Oscar-Verleihung - Academy Awards
Oscar-Verleihung - Academy Awards Großansicht
2009, Los Angeles, 07.03.2010 Bester Ton Ray Beckett, Paul N.J. Ottosson
82. Oscar-Verleihung - Academy Awards
Oscar-Verleihung - Academy Awards Großansicht
2009, Los Angeles, 07.03.2010 Bester Tonschnitt Paul N.J. Ottosson
82. Oscar-Verleihung - Academy Awards
Oscar-Verleihung - Academy Awards Großansicht
2009, Los Angeles, 07.03.2010 Bestes Originaldrehbuch Mark Boal
63. British Academy Awards   2010, London, 21.02.2010 Beste Kamera Barry Ackroyd
63. British Academy Awards   2010, London, 21.02.2010 Beste Regie Kathryn Bigelow
63. British Academy Awards   2010, London, 21.02.2010 Bester Film  
63. British Academy Awards   2010, London, 21.02.2010 Bester Schnitt Bob Murawski, Chris Innis
63. British Academy Awards   2010, London, 21.02.2010 Bester Ton Ray Beckett, Paul N.J. Ottosson
63. British Academy Awards   2010, London, 21.02.2010 Bestes Originaldrehbuch Mark Boal
nach oben Video/DVD-Fassungen des Films
Titel Vertrieb System Handelsform
Tödliches Kommando - The Hurt Locker (Metall Box) EuroVideo Medien Blu-ray Disc, ab 16, 129 Min. Kauf
Tödliches Kommando - The Hurt Locker EuroVideo Medien Blu-ray Disc, ab 16, 129 Min. Kauf
Tödliches Kommando - The Hurt Locker (Steelbook) EuroVideo Medien DVD, ab 16, 126 Min. Kauf
Tödliches Kommando - The Hurt Locker EuroVideo Medien Blu-ray Disc, ab 16, 129 Min. Kauf
Tödliches Kommando - The Hurt Locker (Neuauflage) EuroVideo Medien DVD, ab 16, 126 Min. Kauf
Tödliches Kommando - The Hurt Locker EuroVideo Medien DVD, ab 16, 126 Min. Leih
Tödliches Kommando - The Hurt Locker EuroVideo Medien Blu-ray Disc, ab 16, 129 Min. Leih
Enthalten in:
Times of War: 1881-2001 (5 Discs, Metallbox)Times of War: 1881-2001 (Limited Edition, 5 Discs, Metallbox)
EuroVideo Medien GmbH
EuroVideo Medien GmbH
Blu-ray Disc, ab 18 (keine Jugendfreigabe), 694 Min.
DVD, ab 16, 599 Min.
Kauf
Kauf
nach oben VideoMarkt-Inhalt/Kritik

Als wäre der Job der Bombenexperten im Irak nicht schon gefährlich genug, müssen Sanborn und Eldridge, die beiden Soldaten der kleinen Elite-Einheit, feststellen, dass ihr neuer Sergeant William James sich inmitten des Chaos der kriegerischen Handlungen als todesverachtender Gefahrensucher entpuppt, der Bomben stets nach eigenem Stil entschärft. Das erhöht den Druck auf die Soldaten. James ringt einstweilen mit sich selbst: Er fühlt sich als Nichts und völlig unnütz, wenn er nicht in Todesgefahr ist - obwohl zuhause eine Frau mit Baby auf ihn wartet.

Nach jüngst frei gegebenen Informationen sowie den persönlichen Erlebnissen des Journalisten Mark Boal, der auch das Drehbuch schrieb, inszenierte Kathryn Bigelow den vermutlich intensivsten der bisherigen Irakkriegsfilme, für den kein technischer Aufwand gescheut wurde, um die Erfahrungswelt der Soldaten spürbar zu machen. In ihrem ersten Film seit "K-19" aus dem Jahr 2001 zieht die versierteste aller Actionregisseurinnen alle Register ihres Könnens und wirft einen kühlen Blick auf die vielleicht gefährlichste Arbeit der Welt.

Quelle: mediabiz.de

nach oben Newsarchiv
nach oben Aufführungen auf Festivals
Datum Stadt Festivalname
06.08.2008 - 16.08.2008 Locarno 61. Festival internazionale del film Locarno
27.08.2008 - 06.09.2008 Venedig 65. Mostra Internazionale d'Arte Cinematografica

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner

  • Film

    Vorschau bis: KW 2025/51

    Alle deutschen Kinostarts und TV-Movie-Sendetermine plus geplante, laufende und fertiggestellte deutsche und internationale Produktionen.

    Heute neu:

    Gemeldete Starts:
    0
    Aufgenommene Filme:
    0
    Filmkritiken:
    0