Superbanner
 

The Tourist

US-Remake der französischen Hitchcock- Hommage "Fluchtpunkt Nizza", in dem ein harmloser Tourist ins Visier von Polizei und Unterwelt gerät, nachdem er ein Wochenende mit einer geheimnisvollen Schönheit verbracht hat.

The Tourist
(Bild: Kinowelt)
Verleih Studiocanal
Kategorie/Land/Jahr Spielfilm, USA 2010
Regie Florian Henckel von Donnersmarck
Darsteller Angelina Jolie, Johnny Depp, Paul Bettany
Kinostart 16.12.2010
Einspielergebnis D € 8.799.184
Bes. (EDI) 1.278.386
Bes. (FFA) 1.267.305
Charthistory
Boxoffice USA $ 67.631.157
Charthistory
Filmtrailer Video
Erstausstrahlung 16.06.2013 (Pro7)

nach oben Inhalt & Info

Um über ein gebrochenes Herz hinwegzukommen, reist der Amerikaner Frank nach Europa. Immer wieder kreuzen sich scheinbar zufällig seine Wege mit der mysteriösen Elise, mit der Frank alsbald zu flirten beginnt. Doch die Romanze hat unerwartete Nebeneffekte: Mit einem Mal heften sich Polizei, Geheimdienste und das organisierte Verbrechen an die Fersen des ahnungslosen Mannes: Frank wird wegen seiner Kontakte zu Elise für einen europaweit gesuchten Verbrecher gehalten.

Erster Hollywood-Film von Florian Henckel von Donnersmarck, seine erste Regiearbeit seit seinem Oscar-Triumph mit "Das Leben der Anderen": In dem US-Remake der französischen Hitchcock-Hommage "Fluchtpunkt Nizza" (2005) erweist sich der deutsche Filmemacher abermals als souveräner, absolut stilsicherer Filmemacher, der es versteht, seine charmant aufspielenden Stars (Johnny Depp, Angelina Jolie) ebenso strahlend in Szene zu setzen wie die handverlesenen Locations in Paris und Venedig. Old School wirkte selten so sinnlich und modern wie hier.

Quelle: Blickpunkt:Film

nach oben Ausführliche Besprechung

Mit großer Geste frönt Oscar-Gewinner Florian Henckel von Donnersmarck in seinem ersten Hollywoodfilm einem glamourösen Starkino von einst, das man längst ausgestorben wähnte.

"Charade" von Stanley Donen oder Hitchcocks "Der unsichtbare Dritte" sind die unverkennbaren Vorbilder für die zweite Regiearbeit von Florian Henckel von Donnersmarck, ein geradezu süffig in edelste und exklusivste Designs und Dekors des Alten Europa gehülltes Rätselspiel, für das sich mit Johnny Depp und Angelina Jolie die zwei größten Stars des gegenwärtigen Hollywoodkinos gewinnen ließen. Das Teuerste ist gerade gut genug für das Remake des französischen Thrillers "Anthony Zimmer" von 2005 (deutscher TV-Titel: "Fluchtpunkt Nizza"). Ein bisschen lässt einen das Gefühl nicht los, als habe sich der deutsche Regisseur mit seinem ersten Film seit "Das Leben der Anderen" vor vier Jahren selbst belohnt für den sensationellen Triumph des Erstling, der im Oscar-Gewinn als bester fremdsprachiger Film gipfelte.

Verdenken kann man es ihm jedenfalls nicht, auf das strenge, präzise Drama über menschliche Tragödien im Unrechtssystem der DDR einen leichten, unbeschwerten Unterhaltungsfilm folgen zu lassen, der ungefähr am anderen Ende des filmischen Spektrums angesiedelt ist: Ebenso romantisch wie die Handlung über einen nichts ahnenden amerikanischen Mathe-Professor auf der Suche nach Neuorientierung in der alten Welt, der von einer geheimnisvollen Schönen instrumentalisiert wird, um schlimme Finger und den langen Arm des Gesetzes zu täuschen, ist die Haltung von von Donnersmarck. Mit ihr zelebriert er ein Kino, das es in Zeiten der ewigen Beschleunigung eigentlich längst nicht mehr gibt und in dem die zart ausgeleuchteten Gesichter seiner Stars die aufwändigsten Special Effects sind.

"The Tourist" hält sich inhaltlich zunächst ziemlich sklavisch an die Vorlage, um nach der zwischenzeitlichen Trennung seiner beiden Helden in Venedig Überraschungen und Handlungswendungen im Minutentakt aus dem Zylinder zu zaubern: Dass der unbedarfte Amerikaner, der standhaft darauf besteht, die Menschen in Italien auf Spanisch anzusprechen, sich in die Femme fatale verliebt, deren Täuschung es zu verdanken ist, dass er für einen tolldreisten Großbetrüger gehalten wird, mag noch nachvollziehbar sein. Dass sich der Tappsbär zum furchtlosen Retter wandelt, ist der Handlungskonvention geschuldet. Alles andere, was den Machern an Volten so einfiel, muss man halt schlucken. Das ist okay:

"The Tourist" will Spaß machen, will den Zuschauer trunken machen mit seinem Rausch der Bilder, den Fünf-Sterne-Hotels, den atemberaubenden Roben, den bis in die letzte Nebenrolle perfekt gebundenen Krawatten. Es ist Fantasykino für Erwachsene, das in seinen hüftsteifen Actionszenen ins Straucheln kommt, ansonsten aber prächtig unterhält mit seiner Ode an die Schönheit, in der alles möglich ist. Auch dass der Mathelehrer das Herz der Beauty aus den Oberen Zehntausend gewinnt. ts.

Quelle: Blickpunkt:Film

nach oben Mediathek
Großansicht
Bild 1 von 14

...(14 Bilder)

Text.
Bild: ...Filmdetails

Flashplayer wird geladen ...
  • Szene aus The Tourist (BluRay-/DVD-Trailer)Szene aus The Tourist (BluRay-/DVD-Trailer)
  • Szene aus The Tourist (BluRay-/DVD-Trailer)Szene aus The Tourist (BluRay-/DVD-Trailer)
  • Szene aus The Tourist (BluRay-/DVD-Trailer)Szene aus The Tourist (BluRay-/DVD-Trailer)
  • Szene aus The TouristSzene aus The Tourist
 
nach oben Film-/Kino-Daten
Verleih Studiocanal
O-Titel The Tourist
Land / Jahr USA 2010
Kategorie Spielfilm
Genre Thriller
Produktionsfirmen GK Films/Spyglass Entertainment
Drehort Venedig, u.a.
Drehzeit 23.02.2010
Kinostart 16.12.2010
Erster Verleiher Kinowelt
Laufzeit 102
FSK ab 12 Jahre
Einspielergebnis D € 8.799.184
Bes. (EDI) 1.278.386
Bes. (FFA) 1.267.305
Charthistory
USA-Start 10.12.2010, bei Sony
Boxoffice USA $ 67.631.157
Filmtrailer Video
Web-Link http://www.thetourist.kinowelt.de
nach oben Cast & Crew
Produzenten Graham King, Gary Barber, Roger Birnbaum, Jonathan Glickman, Tim Headington
Koproduzenten Dennis O'Sullivan
Ausf. Produzenten Ron Halpern, Lloyd Phillips
Regie Florian Henckel von Donnersmarck
Drehbuch Julian Fellowes, Christopher McQuarrie, Florian Henckel von Donnersmarck
Darsteller Angelina Jolie (Elise Ward), Johnny Depp (Frank Tupelo), Paul Bettany (Inspektor John Acheson), Timothy Dalton (Chefinspektor Jones), Steven Berkoff (Reginald Shaw), Rufus Sewell (Der Engländer), Bruno Wolkowitch (Sergeant), Mhamed Arezki (Kurier), Ralf Moeller
Kamera John Seale
Schnitt Joe Hutshing, Patricia Rommel
Musik James Newton Howard
Produktionsdesign Jon Hutman
Kostüme Colleen Atwood

Hier sehen Sie mediabiz community-Mitglieder, die an diesem Titel mitgewirkt haben.
Mit nur einem Klick können Sie persönlich mit ihnen in Kontakt treten.

Grafik/Design Uwe Schmidt
nach oben Video/DVD-Fassungen des Films
Titel Vertrieb System Handelsform
The Tourist (Steelbook Collection) STUDIOCANAL Home Entertainment Sales Blu-ray Disc, ab 12, 103 Min. Kauf
The Tourist STUDIOCANAL Home Entertainment Sales DVD, ab 12, 98 Min. Kauf
The Tourist STUDIOCANAL Home Entertainment Sales Blu-ray Disc, ab 12, 102 Min. Kauf
The Tourist STUDIOCANAL Home Entertainment Sales DVD, ab 12, 98 Min. Leih
The Tourist STUDIOCANAL Home Entertainment Sales Blu-ray Disc, ab 12, 102 Min. Leih
Enthalten in:
Johnny Depp Collection (5 Discs)
Nicht lieferbar
STUDIOCANAL Home Entertainment
DVD, ab 12, 577 Min.
Kauf
nach oben Soundtrack
Art Interpret Komponist Titel
Soundtrack/Original Score James Newton Howard The Tourist
nach oben VideoMarkt-Inhalt/Kritik

Um über ein gebrochenes Herz hinwegzukommen, reist der Amerikaner Frank nach Europa. Immer wieder kreuzen sich seine Wege mit der mysteriösen Elise, die mit Frank alsbald zu flirten beginnt. Doch die Romanze hat unerwartete Nebeneffekte: Mit einem Mal heften sich Polizei, Geheimdienste und das organisierte Verbrechen an die Fersen des ahnungslosen Mannes: Frank wird wegen seiner Kontakte zu Elise für einen europaweit gesuchten Verbrecher gehalten, und verliebt sich in Venedig zu allem Überfluss in die geheimnisvolle Schöne.

Der erste Hollywood-Film von Florian Henckel von Donnersmarck ist auch seine erste Regiearbeit seit seinem Oscar-Triumph mit "Das Leben der Anderen": In dem US-Remake der französischen Hitchcock-Hommage "Fluchtpunkt Nizza" (2005) erweist sich der Filmemacher abermals als souveräner, stilsicherer Filmemacher, der es versteht, seine charmant aufspielenden Stars (Johnny Depp, Angelina Jolie) ebenso strahlend in Szene zu setzen wie die handverlesenen Locations in Paris und Venedig. Old School wirkte selten so sinnlich und modern wie hier.

Quelle: mediabiz.de

nach oben TV-Quoten
Sender Datum Zeit Quote Marktanteil
PRO7 16.06.2013 20:14 3.50 Mio. 11,6%
nach oben Newsarchiv

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner

  • Film

    Vorschau bis: KW 2023/26

    Alle deutschen Kinostarts und TV-Movie-Sendetermine plus geplante, laufende und fertiggestellte deutsche und internationale Produktionen.

    Heute neu:

    Gemeldete Starts:
    0
    Aufgenommene Filme:
    0
    Filmkritiken:
    0
 
Sky_right