Superbanner
 

The Hateful 8

Beinharter und doch lakonischer Western von Quentin Tarantino, in dem acht hasserfüllte Typen in einer eingeschneiten Hütte aufeinander losgelassen werden.

The Hateful 8 Großansicht
(Bild: Universum Film (Walt Disney))
Verleih Universum Film (Walt Disney)
Kategorie/Land/Jahr Spielfilm, USA 2015
Regie Quentin Tarantino
Darsteller Samuel L. Jackson, Kurt Russell, Jennifer Jason Leigh
Kinostart 28.01.2016
Einspielergebnis D € 12.352.051
Bes. (EDI) 1.246.200
Bes. (FFA) 1.262.247
Charthistory
Boxoffice USA $ 54.096.599
Charthistory
Filmtrailer Video

nach oben Inhalt & Info

Kopfgeldjäger John Ruth hat die gesuchte Daisy Domergue im Schlepptau und will die 10.000 Dollar Kopfgeld für sie einstreichen. Doch dafür muss er erst einmal eine Nacht in einer eingeschneiten Hütte in Wyoming überleben, in der sich neben ihm und Daisy noch sechs weitere Gestalten befinden. Keinem ist zu trauen, jeder könnte mit jedem paktieren, jeder könnte verdeckte Absichten haben. Und während sich die misstrauischen Acht gegenseitig belauern, steigert sich die Anspannung bis zum Siedepunkt.

Drei Jahre nach "Django Unchained" nimmt sich Quentin Tarantino in seinem achten Film erneut das Westerngenre vor, verweist diesmal aber nicht auf den Spaghettiwestern, sondern klassische amerikanische Shoot-'Em-Ups, wie sie ursprünglich in Fernsehserien der Fünfzigerjahre an der Tagesordnung waren. Die Enge des Schauplatzes verweist auf QTs Erstling "Reservoir Dogs", aber mit seinem genialen Kameramann Robert Richardson findet der Regisseur raffinierte Wege, ganz großes Kino aus dem Szenario zu machen.

Quelle: Blickpunkt:Film

nach oben Ausführliche Besprechung

Ungewöhnlicher Western von Quentin Tarantino, in dem acht hasserfüllte Typen in einer eingeschneiten Hütte aufeinander losgelassen werden.

Die Missachtung der gültigen Spielregeln, wie Filme zu erzählen sind, zieht sich wie ein roter Faden durch das Schaffen des vielleicht bedeutendsten Autorenfilmemachers der letzten 25 Jahre. Aber selten ist Quentin Tarantino so radikal zu Werk gegangen wie hier, seinem zweiten Western in Folge, der sich einen Spaß daraus macht, riesige Widersprüche aufeinanderprallen zu lassen. Pervers er scheint schon die Idee, im prächtigen 70-Millimeter-Film-Format zu drehen, dann die Handlung aber mehr oder minder auf zwei denkbar enge und überschaubare Räume zu beschränken: eine Postkutsche und einen Gemischtwarenladen, der sich Minnie's Haberdashery nennt. Genussvoll zelebriert "The Hateful 8", in dem Gemischtwarenladen acht unterschiedlich unsympathische Gestalten aufeinander losgehen zu lassen. Der Kopfgeldjäger John "The Hangman" Ruth ist auf dem Weg, seine Gefangene Daisy Domergue in der nächsten größeren Stadt beim Henker abzuliefern. Unterwegs liest er zunächst den listigen Major Marquis Warren auf und später den Redneck Chris Mannix. Weitere vier miese Typen warten in der Hütte auf die Drei und den Kutscher. Während draußen ein Schneesturm tobt, braut sich auch im Inneren ein Gewitter zusammen. Denn nicht nur prallen divergierende Einstellungen und Überzeugungen aufeinander, es macht sich auch die Erkenntnis breit, dass sich ein oder mehrere Verräter im Raum befinden müssen. Wenn Samuel L. Jackson als Kopfgeldjäger Warren zu kombinieren versucht, wer auf wessen Seite steht, fühlt man sich wie in einem Whodunnit von Agatha Christie. Als der Film im letzten Drittel schlagartig die Gangart verschärft und das groteske Töten beginnt, wird offenkundig, was den Regisseur tatsächlich umtreibt: Der Bretterboden von Minnie's Haberdashery ist tatsächlich eine Bühne, und "The Hateful 8" ist ein Theaterstück, das auf Eugene O'Neills Klassiker "The Iceman Cometh" verweist: In beiden Fällen steht der Schauplatz für Amerika, ein verkommener Ort voller hasserfüllter Menschen, die ihren Ressentiments, Rassismus und Frauenhass in einer grotesken Nacht freien Lauf lassen.

ts.

Quelle: Blickpunkt:Film

nach oben Mediathek
Großansicht
Bild 1 von 19

...(19 Bilder)

Text.
Bild: ...Filmdetails

Szene

 
nach oben Film-/Kino-Daten
Verleih Universum Film (Walt Disney)
O-Titel The Hateful Eight
Land / Jahr USA 2015
Kategorie Spielfilm
Genre Western
Produktionsfirmen The Weinstein Company
Kinostart 28.01.2016
Laufzeit 169
FSK ab 16 Jahre
Einspielergebnis D € 12.352.051
Bes. (EDI) 1.246.200
Bes. (FFA) 1.262.247
Charthistory
USA-Start 25.12.2015, bei Weinstein
Boxoffice USA $ 54.096.599
Filmtrailer Video
Web-Link http://www.thehateful8.de
nach oben Cast & Crew
Produzenten Richard N. Gladstein, Shannon McIntosh, Stacey Sher
Ausf. Produzenten Harvey Weinstein, Bob Weinstein, Georgia Kacandes
Regie Quentin Tarantino
Drehbuch Quentin Tarantino
Darsteller Samuel L. Jackson (Major Marquis Warren), Kurt Russell (John "The Hangman" Ruth), Jennifer Jason Leigh (Daisy Domergue), Walton Goggins (Sheriff Chris Mannix), Demián Bichir (Bob), Tim Roth (Oswaldo Mobray), Michael Madsen (Joe Gage), Bruce Dern (General Sanford Smithers), Channing Tatum (Jody)
Kamera Robert Richardson
Schnitt Fred Raskin
Musik Ennio Morricone
Produktionsdesign Yohei Taneda
Kostüme Courtney Hoffman
Casting Victoria Thomas

Hier sehen Sie mediabiz community-Mitglieder, die an diesem Titel mitgewirkt haben.
Mit nur einem Klick können Sie persönlich mit ihnen in Kontakt treten.

sonstige … Tobias Schmidt (Produktionsleiter Event: Orga. & Konzept Filmpremiere, LS)
nach oben Filmpreise
Preis / Veranstaltung Jahr, Ort, am - von/bis Kategorie Person
88. Oscar-Verleihung - Academy Awards
Oscar-Verleihung - Academy Awards Großansicht
2015, Los Angeles, 28.02.2016 Beste Filmmusik Ennio Morricone
69. British Academy Awards   2016, London, 14.02.2016 Beste Musik Ennio Morricone
nach oben Video/DVD-Fassungen des Films
Titel Vertrieb System Handelsform
The Hateful 8 Universum Film DVD, ab 16, 162 Min. Kauf
The Hateful 8 Universum Film Blu-ray Disc, ab 16, 169 Min. Kauf
The Hateful 8 (Steelbook)
Nicht lieferbar
Universum Film Blu-ray Disc, ab 16, 169 Min. Kauf
The Hateful 8 Universum Film DVD, ab 16, 162 Min. Leih
The Hateful 8 Universum Film Blu-ray Disc, ab 16, 169 Min. Leih
nach oben Soundtrack
Art Interpret Komponist Titel
Soundtrack/Original Score Ennio Morricone Ennio Morricone The Hateful Eight
Soundtrack/Original Score Ennio Morricone Ennio Morricone The Hateful Eight
nach oben VideoMarkt-Inhalt/Kritik

Kopfgeldjäger John Ruth hat die gesuchte Daisy Domergue im Schlepptau und will die 10.000 Dollar Kopfgeld für sie einstreichen. Doch dafür muss er erst einmal eine Nacht in einer eingeschneiten Hütte in Wyoming überleben, in der sich neben ihm und Daisy noch sechs weitere Gestalten befinden. Keinem ist zu trauen, jeder könnte mit jedem paktieren, jeder könnte verdeckte Absichten haben. Und während sich die misstrauischen Acht gegenseitig belauern, steigert sich die Anspannung bis zum Siedepunkt.

Drei Jahre nach "Django Unchained" nimmt sich Quentin Tarantino in seinem achten Film erneut das Westerngenre vor, verweist diesmal aber nicht auf den Spaghettiwestern, sondern klassische amerikanische Shoot-'Em-Ups, wie sie ursprünglich in Fernsehserien der Fünfzigerjahre an der Tagesordnung waren. Die Enge des Schauplatzes verweist auf QTs Erstling "Reservoir Dogs", aber mit seinem genialen Kameramann Robert Richardson findet der Regisseur raffinierte Wege, ganz großes Kino aus dem Szenario zu machen.

Quelle: mediabiz.de

nach oben Newsarchiv

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner

  • Film

    Vorschau bis: KW 2027/50

    Alle deutschen Kinostarts und TV-Movie-Sendetermine plus geplante, laufende und fertiggestellte deutsche und internationale Produktionen.

    Heute neu:

    Gemeldete Starts:
    0
    Aufgenommene Filme:
    0
    Filmkritiken:
    0
 
Sky_right