Superbanner
 

The Circle

Thriller um einen Konzern, der das Konzept vom gläsernen und steuerbaren Menschen vorantreibt nach dem gleichnamigen Bestseller.

The Circle Großansicht
(Bild: Universum Film (Walt Disney))
Verleih Universum Film (Walt Disney)
Kategorie/Land/Jahr Spielfilm, USA, Vereinigte Arabische Emirate 2017
Regie James Ponsoldt
Darsteller Tom Hanks, Emma Watson, Ellar Coltrane
Kinostart 07.09.2017
Einspielergebnis D € 4.297.593
Bes. (EDI) 519.250
Bes. (FFA) 585.274
Charthistory
Boxoffice USA $ 20.476.301
Charthistory
Filmtrailer Video

nach oben Inhalt & Info

Für Mae Holland ist ein Traum in Erfüllung gegangen. Sie hat einen Job in der angesagtesten Firma der Welt ergattert, beim Internetkonzern Circle. Sie genießt die schicken Büros und Annehmlichkeiten für die Mitarbeiter und steigt die Karriereleiter hoch. Sie steht 100 Prozent hinter den Ideen des charismatischen Firmengründer Eamon Bailey bis sie an einem Experiment teilnimmt, das nicht nur immer mehr ihr eigenes Leben vereinnahmt, sondern auch das ihrer Familie und Freunde.

Verfilmung des Bestsellers von Dave Eggers, der "Schöne neue Welt" auf das digitale Zeitalter überträgt und in einem Thriller von einer Dystopie erzählt, in der der Mensch komplett überwacht wird statt Freiheiten zu genießen. Mit Emma Watson und Tom Hanks hat James Ponsoldt, der mit seinen zeitgenössischen, alltagsnahen Indiefilmen für Aufmerksamkeit sorgte, eine herausragende Besetzung für seinen ersten größeren Film gefunden.

Quelle: Blickpunkt:Film

nach oben Mediathek
Großansicht
Bild 1 von 26

...(26 Bilder)

Text.
Bild: ...Filmdetails

Szene

  • Szene aus The Circle - Trailer 1Szene aus The Circle - Trailer 1
  • Szene aus The Circle - Trailer 2Szene aus The Circle - Trailer 2
  • Szene aus The Circle - Trailer 3Szene aus The Circle - Trailer 3
  • Szene aus Szene aus
 
nach oben Film-/Kino-Daten
Verleih Universum Film (Walt Disney)
O-Titel The Circle
Land / Jahr USA/Vereinigte Arabische Emirate 2017
Kategorie Spielfilm
Genre Thriller / Drama
Drehort Kalifornien
Drehzeit ab September 2015
Kinostart 07.09.2017
Laufzeit 110
FSK ab 12 Jahre
FBW-Prädikat Besonders wertvoll
Einspielergebnis D € 4.297.593
Bes. (EDI) 519.250
Bes. (FFA) 585.274
Charthistory
USA-Start 28.04.2017, bei STX Entertainment
Boxoffice USA $ 20.476.301
Filmtrailer Video
Web-Link http://www.wearethecircle.de
nach oben Cast & Crew
Produzenten Anthony Bregman, Gary Goetzman, James Ponsoldt
Koproduzenten Sophia Dilley
Ausf. Produzenten Stefanie Azpiazu, Peter Cron, Evan Hayes, Russell Levine, Federica Sainte-Rose, Ron Schmidt, Steven Shareshian, Marc Shmuger, Sally Willcox
Regie James Ponsoldt
Drehbuch James Ponsoldt, Dave Eggers
Buchvorlage Dave Eggers
Darsteller Tom Hanks, Emma Watson, Ellar Coltrane, Glenne Headly, Bill Paxton, Karen Gillan, Beck, Nate Corddry, Mamoudou Athie, John Boyega, Eve Gordon, Patton Oswalt, Smith Cho, Amir Talai, Poorna Jagannathan, Judy Reyes, Elvy Yost, Ellen Wong
Kamera Matthew Libatique
Schnitt Lisa Lassek, Franklin Peterson
Musik Danny Elfman
Produktionsdesign Gerald Sullivan
Kostüme Emma Potter
Casting Avy Kaufman
nach oben Video/DVD-Fassungen des Films
Titel Vertrieb System Handelsform
The Circle Universum Film DVD, ab 12, 105 Min. Kauf
The Circle Universum Film Blu-ray Disc, ab 12, 110 Min. Kauf
The Circle Universum Film DVD, ab 12, 105 Min. Leih
The Circle Universum Film Blu-ray Disc, ab 12, 110 Min. Leih
nach oben VideoMarkt-Inhalt/Kritik

Es ist der größte Traum von Mae Holland, für den progressiven Weltkonzern The Circle zu arbeiten: Er verspricht nicht nur eine bessere Welt, sondern setzt das bereits um. Umso glücklicher ist die 24-Jährige, als sie eine Zusage erhält. Traumhaft ist die Arbeit aber nicht allzu lange: Schnell fühlt sie sich von dem ständigen Stress, ein gläsernes Leben in den sozialen Medien zu führen, unter Druck gesetzt. Obwohl Firmenchef Bailey sie unterstützt, wird Mae immer skeptischer. Und entdeckt die Schattenseiten des Jobs.

Mit seinem Roman "The Circle" gelang Dave Eggers ein modernes Update von "1984", das sich als Mahnmal wider den gläsernen Menschen in Zeiten der totalen Überwachung zum Blockbuster entwickelte. James Ponsoldt machte aus dem Stoff einen modernen Thriller, in dem Emma Watson als Jedermädchen eine ideale Identifikationsfigur abgibt und bei dieser Social-Media-Variante von "Big brother is watching you" von Tom Hanks, John Boyega und Bill Paxton unterstützt wird. In den Kinos war der Techthriller ein schöner Erfolg.

Quelle: mediabiz.de

nach oben Zusammenfassung

Eine 24-Jährige erhält eine Stelle bei einem progressiven Weltkonzern, stellt aber schnell fest, dass nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Kluge Verfilmung des Weltbestsellers von Dave Eggers, der "1984" für die Generation Social Network neu erfindet.

nach oben FBW-Gutachten

Prädikat: Besonders wertvollKurztext:

Mae Holland ist überglücklich, als ihre beste Freundin Annie ihr einen Job bei "The Circle" verschafft, einer der Senkrechtstarter im Social-Media-Business. Für die junge Frau eine Chance, für die sie alles tun würde. Als der charismatische CEO der Firma, Eamon Bailey, das Potenzial der ehrgeizigen neuen Mitarbeiterin erkennt, möchte er sie für ein neues Projekt gewinnen: Per Kamera soll Mae ihr komplettes Leben mit der Community teilen. Keine Geheimnisse, keine Lügen. Mae willigt ein. Denn schließlich glaubt sie an das, wofür die Firma steht. Schnell erkennt sie jedoch, dass totale Transparenz und totale Überwachung oftmals Hand in Hand gehen. THE CIRCLE von James Ponsoldt und Dave Eggers ist die spannende, zeitkritische und hochaktuelle Verfilmung von Eggers' gleichnamigem Bestseller-Roman. Auf einfallsreiche Weise inszenieren die Filmemacher das Thema Social Media, arbeiten mit Einblendungen, schnellen Schnitten und der Visualisierung von sozialen Netzwerkaktivitäten wie Chats, Kommentaren und Videoblogs. Wie jeder gute Thriller baut auch THE CIRCLE sein Thema zunächst ruhig auf, um dann nach und nach das Gefühl der akuten Bedrohung zu etablieren und die Spannung bis zu einem überraschenden Showdown immer atemloser zu steigern. Emma Watson als Mae Holland und Tom Hanks als vertrauensvoll wirkender Chef der Firma überzeugen ebenso in ihrer Darstellung wie auch der Rest des hochkarätig besetzten Ensembles. Das Thema der Übermacht der sozialen Netzwerke und des immer größeren Verlustes an Privatsphäre in der digital bestimmten Welt wird nicht nur offengelegt, sondern auch kritisch kommentiert in dieser atmosphärisch dichten und gespenstisch nah wirkenden Dystopie. Ein spannender Thriller am Puls der Zeit.

Gutachten:

In THE CIRCLE wird eine Entwicklung der US-amerikanischen Gesellschaft weitergedacht, bei der sowohl die finanzielle wie auch die politische Macht immer mehr auf Firmen übergeht, die digitale Dienstleistungen anbieten und damit global eine Kundschaft generieren, die in die Milliarden geht. In der Dystopie, die in einer nur ein paar Jahre entfernten Zukunft angesiedelt ist, wird die Privatsphäre der Kunden durch neue Technologien, die die Firma "The Circle" (die an Apple, Google und Facebook erinnert) entwickelt und sehr effektiv einsetzt, immer mehr untergraben. Die Protagonistin Mae Holland ist eine begeisterungsfähige junge Frau, die von der Firma eingestellt wird, und dort schnell in der Hierarchie aufsteigt, weil sie dazu bereit ist, ihr Privatleben öffentlich zu machen. Welche Konsequenzen dies für ihre Eltern und einen Jugendfreund hat, die durch diese Aktionen auch vor die Augen von Millionen gezehrt werden, wird im Laufe des Films klar. Man merkt THE CIRCLE an, dass er auf einer starken literarischen Vorlage basiert. Es entsteht ein mächtiger dramatischer Sog, auch wenn viele Episoden vielleicht ein wenig zu hektisch durchgespielt werden. Emma Watson spielt Mae Holland als eine zugleich intelligente und etwas naive Heldin, die aus den besten Intentionen zerstörerischer handelt. Tom Hanks ist einer der Leiter der Firma und kann in einer Sequenz bei einer Werbepräsentation sehr effektiv seinen Charme und sein Charisma ausspielen. Der Film stellt Fragen, die heute wichtig sind. Etwa jene, ob es möglich ist, dass das Gute in all seiner Transparenz totalitär wird? James Ponsoldt erzählt hier intelligent und hält eine feine Balance zwischen den Thrillerelementen und der genau durchdachten Vision von einer zukünftigen Welt, in der alle Alles sehen und wissen können.

FBW-Jugend-Filmjury:

(www.jugend-filmjury.com)

Kannst du dir vorstellen, dein ganzes Leben mit Milliarden von Menschen zu teilen? Und bewegen wir uns genau darauf zu? Auf eine Welt der totalen Überwachung und minimaler Privatsphäre? Und was spricht dafür, was dagegen? Mae Holland erlebt das. Sie arbeitet bei der bekannten Firma "The Circle", die durch die Software TruYou die gesamte Welt vernetzen und verbessern will. Mae hofft, durch fortschreitende Technik und Überwachung der Idealvorstellung vom Menschen näherzukommen. Wir geben dem Film 5 Sterne, weil nicht nur der Fortschritt der Technik, sondern auch das Für und Wider der extremen Transparenz realistisch dargestellt werden. Das regt uns zum Nachdenken an und zwingt uns, uns zu fragen, ob wir bereit dazu sind, anderen die totale Kontrolle über uns selbst zu überlassen, im Austausch gegen mehr Sicherheit und bessere medizinische Möglichkeiten. Der Film macht es uns sehr leicht, uns in das unterschiedliche Denken der Figuren hineinzuversetzen und zeigt, wie manipulierbar die Menschen sind. Mae ist komplett überzeugt von den Vorstellungen und Visionen vom Circle, während wir als Zuschauer sofort merken, wie gefährlich eine totale Transparenz der Menschen sein kann. Das wird im Film durch die unheimliche Stimmung, zu der auch die Musik beiträgt, deutlich. Auch das Gelände der Firma scheint wie eine Festung mit eigener Zivilisation. Innerhalb des Circles ändert sich auch die Kameraführung. Sie verfolgt die Protagonisten dort wie eine dritte Person. Der Film ist sehr gut und wir sind alle sehr begeistert von der Umsetzung. Aber der Film ersetzt nicht das Buch, denn manche Handlungsstränge werden verkürzt oder gar nicht genau erläutert, was zu Änderungen in der Haupthandlung führt. Wir empfehlen THE CIRCLE ab 14 Jahren, da man als 12-Jähriger die grobe Handlung des Films versteht, die Folgen der Überwachung jedoch nicht unbedingt einschätzen kann.

unterhaltsam: 5 Sterne
visionär: 5 Sterne
realistisch: 4 Sterne
unheimlich: 3 Sterne
spannend: 5 Sterne

Gesamtbewertung: 5 Sterne.

Quelle: Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)


nach oben Newsarchiv

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner

  • Film

    Vorschau bis: KW 2027/50

    Alle deutschen Kinostarts und TV-Movie-Sendetermine plus geplante, laufende und fertiggestellte deutsche und internationale Produktionen.

    Heute neu:

    Gemeldete Starts:
    1
    Aufgenommene Filme:
    7
    Filmkritiken:
    0
 
Sky_right