Superbanner
 

Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich

Komödie um einen arbeitslosen Journalisten, der versucht, seine ehemalige Babysitterin, in die er verliebt war und die eine der mächtigsten Frauen geworden ist, zu erobern.

Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich Großansicht
(Bild: Studiocanal)
Verleih Studiocanal
Kategorie/Land/Jahr Spielfilm, USA 2019
Regie Jonathan Levine
Darsteller Charlize Theron, Seth Rogen, June Diane Raphael
Kinostart 20.06.2019
Einspielergebnis D € 1.040.798
Bes. (EDI) 131.911
Bes. (FFA) 23.087
Charthistory
Boxoffice USA $ 30.276.659
Charthistory

nach oben Inhalt & Info

Wunderbar sympathische, teils saukomische, auch smarte Komödie, die eine unmöglich anmutende Liebesgeschichte mit einem bissigen Blick auf den Politzirkus kombiniert. Mit Charlize Theron und Seth Rogen hat der bewährte Independentregisseur Jonathan Levine ein perfektes Hauptdarstellerduo. Das Drehbuch von Dan Sterling bietet jede Menge originelle Einfälle.

Quelle: Blickpunkt:Film

nach oben Ausführliche Besprechung

Wunderbar sympathische, teils saukomische, auch smarte und freche Komödie, in der sich Seth Rogen erneut als brillanter Comedian erweist. Comedy-Autor und Produzent Rick Sterling, u.a. von "Girls" und Sarah Silverman, schrieb Rogen die Rolle als Fred Flarsky, so lautete der Arbeitstitel, auf den Leib - als tollpatschiger, aber durch und durch liebenswerter Loser. Hier ist er ein integrer Journalist, der bei einem engagierten, linken Blatt kündigt, als es von einem verhassten Geschäftemacher übernommen wird. Das schöne und smarte an seiner Figur ist, dass sie zwar hehre moralische Ideale hat und mit seinem Jüdischsein kokettiert, aber eben auch vor Vorurteilen nicht gefeit ist, und zum Beispiel irgendwann erstaunt feststellt, dass sein bester Kumpel (passt perfekt: O'Shea Jackson Jr.) , im Gegensatz zu ihm reich und erfolgreich, Republikaner und Christ (und sein Goldkreuz um den Hals keine Ghettopose) ist. Auch die Story funktioniert so, die Flarsky mit der von Charlize Theron gespielten Charlotte Field kontrastiert, einer eleganten, souveränen, perfekt zurecht gemachten Frau - und damit in allem sein Gegenteil. Sie ist Außenministerin mit der Ambition und Chance aufs höchste Am . Es erscheint höchst "unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich", dass diese beiden gegensätzlichen Figuren zusammenkommen, doch natürlich will es das Comedy-Schema so. Wie es geschieht, ist aber einigermaßen überraschend. Sie engagiert ihn als Redenschreiber, er begleitet sie, unterstützt sie bei ihrem Kampf für den Klimaschutz und findet nach einer James-Bond-reifen Action-Einlage auch den Weg zum Herzen seiner ehemaligen Babysitterin und Jugendliebe. Mit u.a. Roxettes It Must Have Been Love, es ist Charlottes Lieblingslied, wird es sogar fast kitschig, aber nur fast, weil es genügend originelle und witzige Einfälle gibt - und eine ähnlich denkwürdige Spermaszene wie bei "Verrückt nach Mary". Jonathan Levine, bewährter Independentregisseur von u.a. "Die Highligen drei Könige", wo er bereits mit Rogen zusammenarbeitete, legt hier seine mainstreamigste Arbeit vor. Er erzählt eine wirklich süße Liebesgeschichte, er macht sich aber auch kräftig und überaus gelungen über den Politzirkus - aktuelle Führungspersönlichkeiten natürlich eingeschlossen - lustig. Bob Odenkirk aus "Better Call Saul" ist herrlich als Präsident und ehemaliger Schauspieler, der den Präsidenten spielte. Levine lässt Charlotte nach einer Gras-befeuerten, ausgelassenen Nacht, die "Highligen" lassen grüßen, den iranischen Präsidenten besänftigen. Der Over-the-Top-Humor ist aber auch von einer gewissen Bodenständigkeit, ja Realismus und vor allem Warmherzigkeit geerdet. "Long Shot" ist ein Crowdpleaser - er wurde beim SXSW-Festival mit dem Publikumspreis ausgezeichnet - und mit seinem utopisch anmutenden Happyend ein echtes Feelgoodmovie, dem man deswegen vielleicht fehlende Bissigkeit vorwerfen könnte, aber nur allzu gerne verzeiht. hai .

Quelle: Blickpunkt:Film

nach oben Mediathek
Großansicht
Bild 1 von 33

...(33 Bilder)

Text.
Bild: ...Filmdetails

nach oben Film-/Kino-Daten
Verleih Studiocanal
O-Titel Long Shot
Alternativ-/Arbeitstitel Flarsky
Land / Jahr USA 2019
Kategorie Spielfilm
Genre Komödie
Kinostart 20.06.2019
Laufzeit 125
FSK ab 12 Jahre
Einspielergebnis D € 1.040.798
Bes. (EDI) 131.911
Bes. (FFA) 23.087
Charthistory
USA-Start 03.05.2019, bei Lionsgate
Boxoffice USA $ 30.276.659
Web-Link http://www.studiocanal.de/kino/long_shot_ot
nach oben Cast & Crew
Produzenten A.J. Dix, Evan Goldberg, Beth Kono, Seth Rogen, Charlize Theron, James Weaver
Ausf. Produzenten Barbara A. Hall, Kelli Konop, John Powers Middleton, Dan Sterling
Regie Jonathan Levine
Drehbuch Dan Sterling, Liz Hannah
Darsteller Charlize Theron (Charlotte Field), Seth Rogen (Fred Flarsky), June Diane Raphael (Maggie Millikin), O'Shea Jackson jr., Ravi Patel, Bob Odenkirk, Andy Serkis, Randall Park, Tristan D. Lalla, Alexander Skarsgård
Kamera Yves Bélanger
Schnitt Melissa Bretherton, Evan Henke
Musik Marco Beltrami, Miles Hankins
Produktionsdesign Kalina Ivanov
Kostüme Mary E. Vogt
nach oben Video/DVD-Fassungen des Films
Titel Vertrieb System Handelsform
Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich STUDIOCANAL Home Entertainment Sales DVD, ab 12, 120 Min. Kauf
Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich STUDIOCANAL Home Entertainment Sales Blu-ray Disc, ab 12, 125 Min. Kauf
Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich STUDIOCANAL Home Entertainment Sales DVD, ab 12, 120 Min. Leih
Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich STUDIOCANAL Home Entertainment Sales Blu-ray Disc, ab 12, 125 Min. Leih
nach oben Newsarchiv

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner

  • Film

    Vorschau bis: KW 2027/50

    Alle deutschen Kinostarts und TV-Movie-Sendetermine plus geplante, laufende und fertiggestellte deutsche und internationale Produktionen.

    Heute neu:

    Gemeldete Starts:
    10
    Aufgenommene Filme:
    24
    Filmkritiken:
    0