Superbanner
 

Sony Pictures Entertainment Deutschland

Programm


Girls' Night Out

Deftige und schwarzhumorige Komödie über eine Jungesellinenfeier, die komplett aus dem Ruder läuft.

Girls' Night Out Großansicht
(Bild: Sony Pictures)
Verleih Sony Pictures
Kategorie/Land/Jahr Spielfilm, USA 2017
Regie Lucia Aniello
Darsteller Scarlett Johansson, Kate McKinnon, Jillian Bell
Kinostart 29.06.2017
Einspielergebnis D € 3.366.339
Bes. (EDI) 407.922
Bes. (FFA) 406.127
Charthistory
Boxoffice USA $ 22.062.200
Charthistory
Filmtrailer Video

nach oben Inhalt & Info

Nach zehn Jahren treffen sich die College-Freundinnen Jess, Pippa, Frankie, Alice und Blair wieder - zu einem Junggesellinnenabschied in Miami, bei dem sie beweisen, dass nicht nur Männer wild feiern können. Doch das alkoholgeschwängerte Treiben kostet den bestellten Stripper das Leben. Wie bringt das Quintett die Nacht zu Ende?

Eine Art Kreuzung aus weiblichen "Hangover" und "Immer Ärger mit Bernie" setzt Regisseurin Lucia Aniello mit dieser deftigen, schwarzhumorigen Komödie in Szene. Scarlett Johansson, zuletzt vor allem als Superheldin Black Widow zu sehen, hat Spaß mit einschlägig erfahrenen Kolleginnen wie "Ghostbuster" Kate McKinnon, Jillian Bell ("22 Jump Street"), Ilana Glazer aus der Serie "Broad City" und Zoe Kravitz über die Stränge zu schlagen.

Quelle: Blickpunkt:Film

nach oben Mediathek
Großansicht
Bild 1 von 15

...(15 Bilder)

Text.
Bild: ...Filmdetails

Szene

  • Szene aus Girls' Night Out - Trailer 2Szene aus Girls' Night Out - Trailer 2
  • Szene aus Girls' Night Out - Trailer 1Szene aus Girls' Night Out - Trailer 1
  • Szene aus Jet SkiSzene aus Jet Ski
  • Szene aus Nase vollSzene aus Nase voll
 
nach oben Film-/Kino-Daten
Verleih Sony Pictures
O-Titel Rough Night
Alternativ-/Arbeitstitel Rock That Body
Land / Jahr USA 2017
Kategorie Spielfilm
Genre Komödie
Kinostart 29.06.2017
Laufzeit 101
FSK ab 12 Jahre
Einspielergebnis D € 3.366.339
Bes. (EDI) 407.922
Bes. (FFA) 406.127
Charthistory
USA-Start 16.06.2017, bei Sony Pictures Releasing
Boxoffice USA $ 22.062.200
Filmtrailer Video
Web-Link http://www.girlsnightout-film.de
nach oben Cast & Crew
Produzenten Lucia Aniello, Dave Becky, Paul W. Downs, Matthew Tolmach
Ausf. Produzent Matthew Hirsch
Regie Lucia Aniello
Drehbuch Lucia Aniello, Paul W. Downs
Darsteller Scarlett Johansson, Kate McKinnon, Jillian Bell, Ilana Glazer, Zoë Kravitz, Demi Moore, Colton Haynes, Enrique Murciano Jr., Ty Burrell, Dean Winters, Ryan Cooper, Karan Soni
Kamera Sean Porter
Schnitt Craig Alpert
Musik Dominic Lewis
Produktionsdesign Carol Silverman
Kostüme Leah Katznelson
Casting Rori Bergman, Jeanne McCarthy
nach oben Video/DVD-Fassungen des Films
Titel Vertrieb System Handelsform
Girls' Night Out (4K Ultra HD + Blu-ray) Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH Blu-ray Disc, ab 12, 101 Min. Kauf
Girls' Night Out Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH DVD, ab 12, 97 Min. Kauf
Girls' Night Out Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH Blu-ray Disc, ab 12, 101 Min. Kauf
Girls' Night Out Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH DVD, ab 12, 97 Min. Leih
Girls' Night Out Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH Blu-ray Disc, ab 12, 101 Min. Leih
Enthalten in:
Best of Hollywood - 2 Movie Collector's Pack: Girls' Night Out / Sex Tape (2 Discs)Best of Hollywood - 2 Movie Collector's Pack: Girls' Night Out / Sex Tape (2 Discs)
Sony Pictures Entertainment Deutschland
Sony Pictures Entertainment Deutschland
DVD, ab 12, 188 Min.
Blu-ray Disc, ab 12, 195 Min.
Kauf
Kauf
nach oben VideoMarkt-Inhalt/Kritik

Zehn Jahre sind vergangen, seitdem sich die College-Freundinnen Jess, Pippa, Frankie, Alice und Blair zuletzt gesehen haben. Jetzt soll es zum Wiedersehen kommen - bei einem Junggesellinnenabschied in Miami. Die Fünf können zunächst nicht verhehlen, dass sie verschiedenste Lebenswege eingeschlagen haben. Bei Alkohol und Tanz kommt man sich wieder näher. Doch das zunehmend wildere Treiben findet ein jähes Ende, als der bestellte Stripper bei einem dummen Unfall ums Leben kommt. Was nun?

Eine Art Kreuzung aus "Hangover" und "Immer Ärger mit Bernie" setzt Lucia Aniello mit dieser schwarzhumorigen Komödie in Szene, die das Szenario von Peter Bergs erstem Film "Very Bad Things" auf weibliche Figuren überträgt. Scarlett Johansson, gerade erst in "Ghost in the Shell" zu sehen, hat Spaß, sich an der Seite von einschlägig erfahrenen Kolleginnen wie Kate McKinnon aus "SNL", Jillian Bell ("22 Jump Street"), Ilana Glazer ("Broad City") und Zoe Kravitz mal wieder von ihrer komischen Seite zu zeigen.

Quelle: mediabiz.de

nach oben Zusammenfassung

Ein Junggesellinnenabend nimmt eine unerwartete Wendung, als ein bestellter Stripper bei einem dummen Unfall ums Leben kommt. Deftige Komödie im Spannungsfeld von "Hangover" und "Immer Ärger mit Bernie".

nach oben Newsarchiv

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner

  • Film

    Vorschau bis: KW 2027/50

    Alle deutschen Kinostarts und TV-Movie-Sendetermine plus geplante, laufende und fertiggestellte deutsche und internationale Produktionen.

    Heute neu:

    Gemeldete Starts:
    16
    Aufgenommene Filme:
    5
    Filmkritiken:
    0
 
Sky_right