Superbanner
 

Drachenzähmen leicht gemacht 2

Fortsetzung zum sympathischen Animationsabenteuer um den Drachenreiter Hicks.

Drachenzähmen leicht gemacht 2 Großansicht
(Bild: Fox)
Verleih Fox
Kategorie/Land/Jahr Spielfilm, USA 2014
Regie Dean Deblois
Kinostart 24.07.2014
Einspielergebnis D € 20.373.622
Bes. (EDI) 2.731.797
Bes. (FFA) 2.723.730
Charthistory
Boxoffice USA $ 176.980.231
Charthistory
Filmtrailer Video
Erstausstrahlung 01.11.2016 (Sat.1)

nach oben Inhalt & Info

Die Wikinger auf der Insel Berk haben sich mit den Drachen angefreundet. Während seine Freunde sich in ihrem neuen Lieblingssport, dem Drachenrennen, messen, entdeckt Häuptlingssohn Hicks bei einem Erkundungsflug mit seinem Drachen Ohnezahn eine Eishöhle, in der hunderte bislang unbekannte und wilde Drachenarten und ein mysteriöser Drachenreiter zuhause sind. Hicks Mut und seine Freundschaft zu Ohnezahn werden bald auf eine Probe gestellt - und er trifft seine totgeglaubte Mutter.

3D-Fortsetzung des computergenerierten Kinohits von 2010 nach Jugendbuchvorlage, die auch als TV-Serie erfolgreich ist. Das bewährte Regieduo Dean Deblois und Christopher Sanders kehrt zurück und erzählt die ebenso abenteuerliche wie amüsante Geschichte des Wikingerjungen Hicks und seines Drachen fort. Die Animationsspezialisten bieten rasante Flugmanöver und etliche neue Drachen, die Story hält neben Spannung vor allem jede Menge Humor parat.

Quelle: Blickpunkt:Film

nach oben Ausführliche Besprechung

Im Mittelteil seiner DreamWorks-Drachen-Trilogie setzt Dean DeBlois zu Ungunsten von Story und Charakterzeichnung auf Spektakel, Effekt-Zauberei und famose Flugschauen.

Richtig großes Kino war das, was das Regieduo Dean DeBlois und Christopher Sanders 2010 mit ihrem 3D-Knaller aus dem Hause DreamWorks Animation aus der Taufe gehoben hatte. "Drachenzähmen leicht gemacht" besaß eine originelle Story, tolle Charaktere und furiose Fabelwesen, die sich akrobatisch-dreidimensional in die Lüfte erhoben. Weil das Ganze auch noch extrem witzig war und technisch auf höchstem Niveau stattfand, gab's gute Mundpropaganda und immerhin so viel Boxoffice, dass es neben der TV-Serie nun auch mindestens eine Kino-Trilogie geben wird. Der Mittelteil nennt sich der Einfachheit halber "Drachenzähmen leicht gemacht 2" und beschäftigt sich mit dem heranwachsenden Helden Hicks, der inzwischen zum Jugendlichen gereift ist und das Herz der furchtlosen Astrid erobert hat. Allerdings möchte Hicks, der seinem Alter angemessen ein Leuchtschwert der Marke "Star Wars" mit sich führt, immer noch nicht in die Fußstapfen seines Vaters treten und Stammesoberhaupt von Berk werden. Viel lieber jagt er auf seinem getreuen schwarzen Drachen Ohnezahn neuen Abenteuern entgegen. Für DeBlois, der den Regiestuhl nunmehr für sich allein beansprucht, ist die Coming-of-Age-Story aber nur Staffage. Ihm ist das Spektakel wichtiger als die Entwicklung der Figuren. So zeigt er lieber kuriose Drachen-Wettkämpfe, die einem Quidditch-Spiel aus dem Harry Potter-Zyklus ähneln und bei dem Schafe eingefangen und zielgenau in einer Art Basketballkorb ohne Loch versenkt werden müssen. Außerdem inszeniert er ein aus "Troja" oder auch "300" entliehenes Schlachtengemälde epischen Ausmaßes, bei dem sich Aberhunderte von Fabeltieren samt ihrer Reiter gegenüberstehen. Das alles geht recht harmlos und unblutig vonstatten, schließlich will die anvisierte Zielgruppe, im Groben sind dies wohl Grundschüler beiderlei Geschlechts und älter, nicht verprellt werden. Für sanftere Momente sorgt die Begegnung mit Hicks' verschollen geglaubter Mama, die selbstlos jahrzehntelang in einem Versteck heimatlose Drachen gepflegt und behütet hat. Wieder versöhnt und vereint geht es dann gemeinsam gegen all diejenigen, die ihren feuerspeienden Lieblingen Böses antun wollen. An Schauwerten, 3D-Effekten und fliegenden Kuriositäten hat Teil 2 seinem Vorgänger einiges voraus. Was diesmal fehlt, ist jedoch der eine oder andere auflockernde Oneliner sowie der "menschelnde" Aspekt, was den ersten Teil so anders, so besonders machte. Statt stringenter Story dominiert die große Show, tricktechnisch perfekt realisiert und somit für alle Drachen-Liebhaber und Digital-3D-Fans ein Genuss. lasso.

Quelle: Blickpunkt:Film

nach oben Mediathek
Großansicht
Bild 1 von 57

...(57 Bilder)

Text.
Bild: ...Filmdetails

Szene

  • Szene aus Szene aus
  • Szene aus Szene aus
  • Szene aus Szene aus
  • Szene aus Szene aus
 
nach oben Film-/Kino-Daten
Verleih Fox
O-Titel How to Train Your Dragon 2
Land / Jahr USA 2014
Kategorie Spielfilm
Genre Trickfilm / Fantasy
Produktionsfirmen DreamWorks Animation
Kinostart 24.07.2014
Laufzeit 103
FSK ab 6 Jahre
FBW-Prädikat Wertvoll
Bildformat Digital 3D
Einspielergebnis D € 20.373.622
Bes. (EDI) 2.731.797
Bes. (FFA) 2.723.730
Charthistory
USA-Start 13.06.2014, bei 20th Century Fox
Boxoffice USA $ 176.980.231
Filmtrailer Video
Web-Link http://www.drachenzaehmen-leicht-gemacht-2.de
nach oben Cast & Crew
Produzenten Bonnie Arnold
Ausf. Produzenten Chris Sanders, Dean Deblois
Regie Dean Deblois
Drehbuch Dean Deblois, Chris Sanders
Buchvorlage Cressida Cowell
Sprecher Jay Baruchel (Hiccup), Cate Blanchett (Valka), Gerard Butler (Stoick the Vast), Craig Ferguson (Gobber), America Ferrera (Astrid), Jonah Hill (Snotlout), Christopher Mintz-Plasse (Fishlegs), T.J. Miller (Tuffnut), Kristen Wiig (Ruffnut), Djimon Hounsou (Drago Bludvist), Kit Harington (Eret)
Sprecher D Martina Hill (Valka), Dominic Raacke (Haudrauf), Emilia Schüle (Astrid), Daniel Axt (Hicks)
Produktionsdesign Pierre Oliver Vincent
nach oben Filmpreise
Preis / Veranstaltung Jahr, Ort, am - von/bis Kategorie Person
72. Golden Globe
Golden Globe Großansicht
2015, Los Angeles, 11.01.2015 Bester Animationsfilm  
nach oben Video/DVD-Fassungen des Films
Titel Vertrieb System Handelsform
Drachenzähmen leicht gemacht 2 (4K Ultra HD + Blu-ray) Universal Pictures Germany Blu-ray Disc, ab 6, 103 Min. Kauf
Drachenzähmen leicht gemacht 2 Universal Pictures Germany DVD, ab 6, 99 Min. Kauf
Drachenzähmen leicht gemacht 2 Universal Pictures Germany Blu-ray Disc, ab 6, 103 Min. Kauf
Drachenzähmen leicht gemacht 2
Nicht lieferbar
Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany DVD, ab 6, 99 Min. Kauf
Drachenzähmen leicht gemacht 2
Nicht lieferbar
Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany Blu-ray Disc, ab 6, 103 Min. Kauf
Drachenzähmen leicht gemacht 2 (Blu-ray 3D, + Blu-ray 2D, Deluxe Edition)
Nicht lieferbar
Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany Blu-ray Disc, ab 6, 103 Min. Kauf
Drachenzähmen leicht gemacht 2
Nicht lieferbar
Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany DVD, ab 6, 99 Min. Leih
Drachenzähmen leicht gemacht 2
Nicht lieferbar
Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany Blu-ray Disc, ab 6, 103 Min. Leih
Enthalten in:
Drachenzähmen leicht gemacht 1 & 2 (2 Discs)Drachenzähmen leicht gemacht 1 & 2 (2 Discs)Drachenzähmen leicht gemacht 1 & 2 (2 Discs)
Nicht lieferbar
Drachenzähmen leicht gemacht 1 & 2 (2 Discs)
Nicht lieferbar
Drachenzähmen leicht gemacht 1 & 2 (Blu-ray 3D, 2 Discs)
Nicht lieferbar
Universal Pictures Germany
Universal Pictures Germany
Twentieth Century Fox Home Enterta
Twentieth Century Fox Home Enterta
Twentieth Century Fox Home Enterta
DVD, ab 6, 195 Min.
Blu-ray Disc, ab 6, 200 Min.
DVD, ab 6
Blu-ray Disc, ab 6
Blu-ray Disc, ab 6
Kauf
Kauf
Kauf
Kauf
Kauf
nach oben Soundtrack
Art Interpret Komponist Titel
Soundtrack/Original Score John Powell John Powell Drachenzähmen leicht gemacht 2
Soundtrack/Original Score Diverse How To Train Your Dragon 2 (Limited Edition)
nach oben Games zum Film
Title Art System Vertrieb
Drachenzähmen leicht gemacht 2 Game PlayStation 3 Bandai Namco Entertainment
Drachenzähmen leicht gemacht 2 Game Wii U Bandai Namco Entertainment
Drachenzähmen leicht gemacht 2 Game Nintendo Wii Bandai Namco Entertainment
Drachenzähmen leicht gemacht 2 Game Nintendo 3DS Bandai Namco Entertainment
Drachenzähmen leicht gemacht 2 Game Nintendo Wii ak tronic
Drachenzähmen leicht gemacht 2 Game Nintendo 3DS ak tronic
Drachenzähmen leicht gemacht 2 Game Wii U ak tronic
Drachenzähmen leicht gemacht 2 Game PlayStation 3 ak tronic
nach oben VideoMarkt-Inhalt/Kritik

Die Wikinger auf der Insel Berk haben sich mit den Drachen angefreundet. Während seine Freunde sich in ihrem neuen Lieblingssport, dem Drachenrennen, messen, entdeckt Häuptlingssohn Hicks bei einem Erkundungsflug mit seinem Drachen und getreuen Gefährten Ohnezahn eine Eishöhle, in der hunderte bislang unbekannte und wilde Drachenarten und ein mysteriöser Drachenreiter zuhause sind. Hicks' Mut und seine Freundschaft zu Ohnezahn werden bald auf eine Probe gestellt - und er trifft auf seine lange tot geglaubte Mutter.

Längst überfällige Fortsetzung des Animationshits von 2010, der sich zu Recht als Sleeper-Erfolg erwies. Das bewährte Regieduo Dean Deblois und Chris Sanders kehrt zurück und erzählt die ebenso abenteuerliche wie amüsante Geschichte des Wikingerjungen Hicks und seines Drachen fort. Dabei ist diesmal alles eine Nummer größer angelegt, und der Showdown wäre auch in "Godzilla" oder "Pacific Rim" nicht fehl am Platze, aber auch der ureigene Charme des Franchise wurde bewahrt. Ein dritter Teil befindet sich bereits in Arbeit.

Quelle: mediabiz.de

nach oben Zusammenfassung

Wikingerhäuptlingssohn Hicks entdeckt eine Eishöhle mit bislang unbekannten Drachenarten.Fortsetzung zum sympathischen Animationsabenteuer um den jungen Drachenreiter und seinen getreuen Gefährten Ohnezahn.

nach oben FBW-Gutachten

Prädikat: WertvollKurztext:

Dem Häuptlingssohn Hicks ist es zu verdanken, dass die Bewohner der Wikinger-Insel Berk friedlich mit den gezähmten Drachen zusammenleben. Vor allem Hicks hat in dem Nachtschatten-Drachen Ohnezahn einen treuen Freund und Begleiter gefunden. Als eines Tages die Nachricht das Dorf erreicht, dass der böse Drago Blutdurst auf Kriegspfad ist und eine Drachenarmee formt, entschließt sich Hicks dazu, sich mit Ohnezahn auf die Suche nach Drago zu begeben, um für Frieden zu sorgen. Ein Abenteuer voller Geheimnisse, wilder Drachenkämpfe und großer Überraschungen beginnt. Vier Jahre sind seit dem erfolgreichen ersten Abenteuer des jungen Wikingers Hicks und seinen Drachenfreunden vergangen. Nun wird seine Geschichte als abenteuerlustiger junger Mann, der sich erneut den Regeln seines strengen Vaters widersetzt und zusammen mit seinem Drachen und seiner Freundin Astrid die weite Welt erkundet, weitererzählt. Neben den rasanten Kampfszenen und Verfolgungsjagden werden auch sanfte leise Töne angeschlagen, zum Beispiel in der Begegnung Hicks mit seiner tot geglaubten Mutter. Als Held mit Handicap ist Hicks auch die ideale Identifikationsfigur für junge Zuschauer, die erfahren, dass man nicht perfekt sein muss, um sich im Leben durchsetzen. Jedoch mutig, entschlossen und immer neugierig. Das sind wertvolle Botschaften, die in dieser gelungenen Fortsetzung des Familienabenteuers auf spielerische und schnittige Weise vermittelt werden. Dazu kommt eine Farb- und Figurengestaltung, die kunstvoll eine stimmige Fantasy-Welt imaginiert, in der jedes Fabelwesen ganz natürlich erscheint. Der zweite Teil von DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT ist gelungenes Familienkino, das seine Zuschauer mit Spaß, Action und Abenteuer begeistern wird.

Gutachten:

Die Drachen sind inzwischen gezähmt, und so beginnt die Fortsetzung von DRACHEN ZÄHMEN LEICHT GEMACHT mit einem Wettkampf, bei dem die jungen Wikinger der Insel Berk auf ihren dressierten Drachen fliegen und versuchen, sich gegenseitig ein markiertes Schaf abzujagen. Dass diese Jagd sehr an das Quidditch Spiel aus den Harry Potter-Geschichten erinnert, ist leicht zu verzeihen, denn in den ersten Minuten des Films wird so ein furioser Flug geboten, bei dem die Effekte ausgiebig ausgestellt werden. Der Häuptlingssohn Hicks ist inzwischen älter geworden, er muss seinem Vater und den Dorfbewohnern nicht mehr beweisen, dass seine Art, mit Herz und Köpfchen Probleme zu lösen, wirkungsvoller ist als die bei den Wikingern sonst üblichen Keilereien. Stattdessen ist schon die Rede davon, dass er zum neuen Häuptling des Dorfes wird, und mit der selbstbewussten Astrid hat er auch eine zukünftige Frau an seiner Seite. Aber dennoch unternimmt er auf seinem schwarzen Drachen Ohnezahn lieber Entdeckungsflüge in unbekannte Welten, die mit einer überschäumenden Fantasie gestaltet sind. Bei der Gestaltung der zerklüfteten Eiswüsten, Endzeitlandschaften und Paradies-Auen reicht die Bandbreite der Zitate von Caspar David Friedrich bis zu japanischen Animees. Außerdem hat jede einzelne Figur einen markanten Charakter, der sowohl durch die Animation wie auch durch das Drehbuch betont wird. Dies gilt sowohl für die Wikinger wie auch für die Drachen, bei denen die Verhaltensweisen von Hunden und Pferden gemischt wurden. So können sie nicht anders als Stöckchen holen und einem Anführer folgen, und ironisch werden die beiden Überdrachen, deren Kampf ein wenig zu martialisch ausgefochten wird, dann auch schlicht Alpha-Tiere genannt. Dies ist nur ein Beispiel für die beachtlichen Qualitäten des Drehbuchs, in dem es zwischen den vielen Flügen, Jagden und Schlachten gelingt, einige erstaunlich ernsthafte Nebengeschichten zu erzählen. So findet Hicks etwa seine totgeglaubte Mutter wieder, die ein bewahrendes Verhältnis zur Natur und den Drachen hat. Eine kleine humanistische Botschaft besteht auch darin, dass Hicks, der im ersten Teil einen Fuß verlor und nun mit einer Prothese ausgestattet ist, als Behinderter ganz selbstverständlich von allen anderen für voll genommen wird. Leider wurde die Synchronisation, nach Ansicht der Jury, nicht mit der gleichen Sorgfalt und Raffinesse produziert wie der Rest des Films.

Quelle: Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)


nach oben Newsarchiv
nach oben Auff�hrungen auf Festivals
Datum Stadt Festivalname
14.05.2014 - 25.05.2014 Cannes 67. Festival de Cannes

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner

  • Film

    Vorschau bis: KW 2025/51

    Alle deutschen Kinostarts und TV-Movie-Sendetermine plus geplante, laufende und fertiggestellte deutsche und internationale Produktionen.

    Heute neu:

    Gemeldete Starts:
    0
    Aufgenommene Filme:
    22
    Filmkritiken:
    0