Superbanner
 

Battleship

Frei nach dem Spieleklassiker "Schiffe versenken" entwickelte Effektschlacht zwischen Alien-Invasoren und Menschen, die sich ihnen zu Wasser und zu Land entgegenstellen.

Battleship Großansicht
(Bild: Universal)
Verleih Universal
Kategorie/Land/Jahr Spielfilm, USA 2012
Regie Peter Berg
Darsteller Taylor Kitsch, Alexander Skarsgård, Rihanna
Kinostart 12.04.2012
Einspielergebnis D € 7.227.022
Bes. (EDI) 912.571
Bes. (FFA) 911.156
Charthistory
Boxoffice USA $ 65.173.160
Charthistory
Filmtrailer Video
Erstausstrahlung 19.10.2014 (RTL)

nach oben Inhalt & Info

Sein großes Potenzial hat Navy-Lieutenant Hopper bisher durch Verantwortungslosigkeit verschenkt. Doch als bei einem internationalen Flottenmanöver ein Spähtrupp außerirdischer Invasoren in flugfähigen Kampfschiffen auftaucht und seine Zerstörungskraft demonstriert, liegt es an Hopper und einem japanischen Kommandanten, die technisch überlegenen Aliens zurückzuschlagen und die Kommunikation mit ihrem Heimatplaneten zu unterbinden. Denn ein Signal dorthin brächte den Invasoren Verstärkung und den Menschen den Untergang.

Nach "Transformers" und "G.I. Joe" positioniert Spielegigant Hasbro mit dieser lose auf dem Klassiker "Schiffe versenken" basierenden Effektschlacht das dritte Kinofranchise. "Battleship" ist dabei als geradliniges Zerstörungsspektakel angelegt, das seine Helden nicht in typischen Profilen findet und Popstar Rihanna in ihrem Filmdebüt eine große Rolle zuweist. Dabei fährt "Battleship" im Fahrwasser von "Independence Day", versucht mit wechselndem Erfolg, trotz größter Bedrohung immer auch Komödie zu bleiben.

Quelle: Blickpunkt:Film

nach oben Ausführliche Besprechung

In Peter Bergs Big-Budget-Epos stoßen außerirdische Invasoren auf Soldaten, die weder ihren Kampfgeist noch ihren Humor verlieren.

Nur auf dem Papier wirkt dieser geschätzt 200 Millionen Dollar schwere Entertainmentriese wie eine luxuriöser budgetierte Fortsetzung der 2011 von "World Invasion: Battle Los Angeles" eröffneten Schlacht zwischen tapferen Amerikanern und eigentlich übermächtigen Aliens. Zwar sind die Fronten ähnlich besetzt, ist der Ton vergleichbar patriotisch, doch "Battleship" ist kein Hochdruckgefecht, das von seiner Intensität lebt, sondern ein Actionspektakel, das immer auch Komödie bleiben will.

In den ersten 25 Minuten wagt das Drehbuch der Autoren von "R.E.D. - Älter. Härter. Besser" den Spagat zwischen Situationskomik und Betroffenheit, wird nicht nur der sympathische, aber verantwortungslose Protagonist, sondern auch ein an beiden Beinen amputierter Kriegsheld eingeführt, dem im Kampf gegen die Aliens eine Schlüsselrolle zufallen wird. Der Widerstand in "Battleship" formiert sich aus Berufssoldaten unterschiedlicher Nationen wie auch aus Menschen, die mit ihrem Profil eigentlich nicht in ein solches Szenario passen. Ein ängstlicher Wissenschaftler, eine Krankengymnastin und ein Kriegsversehrter stellen sich auf Oahu einer Vorhut des Feindes entgegen, um dessen Kommunikation mit der Heimat zu unterbinden, während vor der Küste ein internationales Flottenmanöver durch die Entdeckung dreier außerirdischer "Kampfschiffe" zum Kriegsfall mutiert.

Ein cleverer Einfall des Drehbuchs, das die Überlegenheit menschlicher Intelligenz nicht immer nachweisen kann, ermöglicht durch den Aufbau eines Alien-Kraftfelds die Isolation von jeweils drei Schiffen beider Seiten und durch den Ausfall des Radars als Ortungshilfe die Versuchsanordnung des Spieleklassikers "Schiffe versenken". Nachdem die humanoiden, weitgehend in Metallmontur versteckten Aliens ihre Zerstörungskraft demonstrieren durften und Protagonist Hopper (Taylor Kitsch aus "John Carter") das Kommando über zwei noch einsatzfähige Kampfschiffe zufiel, werden tatsächlich mit List und Strategie Schiffe versenkt. Freunde von opulentem Zerstörungskino kommen bei diesen Gefechten und der Destruktionsshow der Aliens auf ihre Kosten. Weil die Gewaltdarstellung nahezu blutarm, kein Opfer wirklich im Bild zu sehen ist, braucht der Jugendschutz nicht in Stellung zu gehen, wenn Spielegigant Hasbro nach "Transformers" und "G.I. Joe" sein drittes Franchise im Fahrwasser von "Independence Day" positioniert. kob.

Quelle: Blickpunkt:Film

nach oben Mediathek
Großansicht
Bild 1 von 23

...(23 Bilder)

Text.
Bild: ...Filmdetails

Szene

 
nach oben Film-/Kino-Daten
Verleih Universal
O-Titel Battleship
Land / Jahr USA 2012
Kategorie Spielfilm
Genre Action / Science Fiction
Produktionsfirmen Battleship Delta Productions/Film 44/Hasbro/Stuber Productions
Drehzeit ab Ende August
Kinostart 12.04.2012
Laufzeit 131
FSK ab 12 Jahre
Einspielergebnis D € 7.227.022
Bes. (EDI) 912.571
Bes. (FFA) 911.156
Charthistory
USA-Start 18.05.2012, bei Universal
Boxoffice USA $ 65.173.160
Filmtrailer Video
Web-Link http://www.battleshipmovie.com http://www.battleshipmovie.com/intl/de
nach oben Cast & Crew
Produzenten Peter Berg, Sarah Aubrey, Brian Goldner, Scott Stuber, Duncan Henderson, Bennett Schneir
Ausf. Produzenten Jonathan Mone, Braden Aftergood
Regie Peter Berg
Drehbuch Erich Hoeber, Jon Hoeber
Darsteller Taylor Kitsch (Alex Hopper), Alexander Skarsgård (Stone Hopper), Rihanna (Raikes), Brooklyn Decker (Samantha), Tadanobu Asano (Nagata), Greg Gadson (Mick), Liam Neeson (Admiral Shane), Josh Pence (Chief Moore), Jesse Plemons (Ordy), Hamish Linklater (Cal), Stephen Bishop (OOD Taylor)
Sprecher D Björn Schalla (Alex Hopper), Frank Schaff (Stone Hopper), Anja Stadlober (Raikes), Nora Kunzendorf (Samantha), Toru Takahashi (Nagata), Charles Rettinghaus (Mick), Bernd Rumpf (Admiral Shane)
Kamera Tobias A. Schliessler
Schnitt Billy Rich, Parker Colby, Paul Rubell
Musik Steve Jablonsky
Produktionsdesign Neil Spisak
Kostüme Louise Mingenbach
nach oben Video/DVD-Fassungen des Films
Titel Vertrieb System Handelsform
Battleship (4K Ultra HD + Blu-ray) Universal Pictures Germany Blu-ray Disc, ab 16, 131 Min. Kauf
Battleship (Special Edition, 2 Discs) Universal Pictures Germany DVD, ab 16, 126 Min. Kauf
Battleship Universal Pictures Germany DVD, ab 16, 126 Min. Kauf
Battleship (inkl. Digital Copy) Universal Pictures Germany Blu-ray Disc, ab 16, 131 Min. Kauf
Battleship (Limited Edition, Steelbook, inkl. Digital Copy)
Nicht lieferbar
Universal Pictures Germany Blu-ray Disc, ab 16, 131 Min. Kauf
Battleship (Limited Special Edition, Steelbook, + Digital Copy)
Nicht lieferbar
Universal Pictures Germany Blu-ray Disc, ab 16, 131 Min. Kauf
Battleship Universal Pictures Germany DVD, ab 16, 126 Min. Leih
Battleship Universal Pictures Germany Blu-ray Disc, ab 16, 131 Min. Leih
nach oben Soundtrack
Art Interpret Komponist Titel
Soundtrack/Original Score Steve Jablonsky Battleship
nach oben Games zum Film
Title Art System Vertrieb
BattleshipVideo Game PlayStation 3 Activision Blizzard
BattleshipVideo Game Xbox 360 Activision Blizzard
BattleshipVideo Game Nintendo Wii Activision Blizzard
BattleshipVideo Game Nintendo 3DS Activision Blizzard
BattleshipVideo Game Nintendo DS Activision Blizzard
nach oben VideoMarkt-Inhalt/Kritik

Sein großes Potenzial hat der Marineleutnant Hopper bisher durch Verantwortungslosigkeit verschenkt. Doch als bei einem internationalen Flottenmanöver ein Spähtrupp außerirdischer Invasoren in flugfähigen Kampfschiffen auftaucht und seine Zerstörungskraft demonstriert, liegt es an Hopper und einem japanischen Kommandanten, die technisch überlegenen Aliens zurückzuschlagen und die Kommunikation mit ihrem Heimatplaneten zu unterbinden. Denn ein Signal dorthin brächte den Invasoren Verstärkung und den Menschen den Untergang.

Nach "Transformers" und "G.I. Joe" positioniert Spielegigant Hasbro mit dieser lose auf dem Klassiker "Schiffe versenken" basierenden Effektschlacht das dritte Kinofranchise. "Battleship" ist dabei als geradliniges Zerstörungsspektakel angelegt, das seine Helden nicht in typischen Profilen findet und Popstar Rihanna in ihrem Filmdebüt eine große Rolle zuweist. Dabei fährt "Battleship" im Fahrwasser von "Independence Day" und versucht mit wechselndem Erfolg, trotz größter Bedrohung immer auch Actionkomödie zu bleiben.

Quelle: mediabiz.de

nach oben Zusammenfassung

Außerirdische landen auf der Erde - und nur eine Gruppe von Soldaten der Marine können ihnen Einhalt gebieten. Gigantisches Effektespektakel, das aus "Schiffe versenken" eine augenzwinkernde Vernichtungsorgie im Stil von "Transformers" macht.

nach oben TV-Quoten
Sender Datum Zeit Quote Marktanteil
RTL 19.10.2014 20:14 3.70 Mio. 11,5%
nach oben Newsarchiv

Mediabiz Datenbank

News

mehr News

Programmplaner

  • Film

    Vorschau bis: KW 2027/50

    Alle deutschen Kinostarts und TV-Movie-Sendetermine plus geplante, laufende und fertiggestellte deutsche und internationale Produktionen.

    Heute neu:

    Gemeldete Starts:
    2
    Aufgenommene Filme:
    11
    Filmkritiken:
    0
 
Sky_right