Superbanner
 

Spitzenorganisation der Filmwirtschaft e.V.

Verband/Organisation


Alfred Holighaus

Alfred Holighaus Großansicht

Geboren: 1959


Biografie
Alfred Holighaus wurde 1959 im hessischen Dillenburg geboren. Ab 1980 widmete er sich, neben dem gelegentlichen Studium der Theologie in Tübingen und Berlin, vor allem journalistischen und publizistischen Arbeiten mit den Themenschwerpunkten Kultur und Film. Er schrieb für Tageszeitungen, die Fachpresse und verschiedene Magazine.
1984 ging Alfred Holighaus als Filmredakteur zum renommierten Berliner Stadtmagazin TIP, dessen Redaktionsleiter er von 1986 bis 1995 war. Seine redaktionelle Verantwortlichkeit galt dabei auch den TV-Sendungen "TIP-TV" und "Kinotipps" im ORB.
1995 übernahm er die Abteilung Projektentwicklung, Stoff- und Filmeinkauf bei der Senator Film Produktion. Als Dramaturg und/oder Co-Produzent zeichnete er für verschiedene Filmprojekte verantwortlich (u.a. Comedian Harmonists, Käpt'n Blaubär, Helden wie wir, Das Experiment). Von Februar 2000 bis März 2001 war er Geschäftsführer der Senator Film Verleih GmbH.
Im Juni 2001 nahm Alfred Holighaus seine Tätigkeit für die Internationalen Filmfestspiele Berlin auf. Er ist für die Akquise und Präsentation deutscher Filme im Rahmen des Festivals zuständig. Darüber hinaus leitet Alfred Holighaus die Perspektive Deutsches Kino, die als neue Sektion seit 2002 rund zwölf aktuelle deutsche Produktionen dem öffentlichen als auch dem Fachpublikum präsentiert.
Von Anfang 2010 bis Juni 2015 fungierte Holighaus als Ko-Geschäftsführer der Deutschen Filmakademie. Zum 1. Juli 2015 übernahm Holighaus den Posten des SPIO-Präsidenten.

Holighaus ist seit einigen Jahren auch aktiv als Mitglied verschiedener Film-, Fernseh- und Förderjurys tätig (z.B. Adolf-Grimme-Preis, Max-Ophüls-Preis, FFA-Vergabekommission). 2003/04 produzierte er den Dokumentarfilm Fallen Angel: Gram Parsons (Regie: Gandulf Hennig). Ferner veröffentlichte er die Anthologie "Wählt uns, damit es uns gut geht - Dichter und Demokratie im Blickpunkt deutscher Lyrik und Prosa von 1840 bis zur Gegenwart" (1980), war von 1985 - 1995 Herausgeber, Redakteur und Autor des TIP-Filmjahrbuchs und publizierte zuletzt das Buch "Der Filmkanon - 35 Filme, die Sie kennen müssen" (2005).
Ehemalige Positionen
Kontakt
Filme
Newsarchiv

News

mehr News

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot

Programmplaner

  • Film

    Vorschau bis: KW 2025/51

    Alle deutschen Kinostarts und TV-Movie-Sendetermine plus geplante, laufende und fertiggestellte deutsche und internationale Produktionen.

    Heute neu:

    Gemeldete Starts:
    0
    Aufgenommene Filme:
    0
    Filmkritiken:
    0

Kalender

  • Feb. 07

    69. Internationale Filmfestspiele Berlin

    Berlin
  • Feb. 08

    36. Festival International du Premier Film

    Annonay
  • Feb. 20

    F.R.C.I. - Finanzen. Recht. Controlling.

    München
  • Feb. 20

    17. Vergin Media Dublin International Film Festiv...

    Dublin