Kinowelt Medien AG

Unternehmensgruppe

Firma erloschen

Kurzinfo
Hauptgeschäftsfeld (Firmentyp): Unternehmensgruppe
Haupt-Zielbranche(n): Kino/Film
Weitere Zielbranche(n): TV, Leihvideo/DVD, Kaufvideo/DVD, Musik
Firmenzweck: Vorstand Michael Kölmel strebt ein Insolvenzplanverfahren für die Kinowelt Medien AG an. Das operative Geschäft wird seit dem 22. Januar 2003 bis auf weiteres von der Kinowelt GmbH weitergeführt.

Gegründet: 1997
Gesellschaftsform: AG
Firmenporträt/Chronik
1981
Die Anfänge: Dr. Michael Kölmel pachtet die "Centrallichtspiele" in Herzberg/Harz.

1984
Gründung der Kinowelt Filmverleih in Göttingen. Aufnahme der Geschäftsbeziehungen zum Bruder Dr. Rainer Kölmel über den ersten Film "Gregorys's Girl" von Bill Forsyth.

1988
Umzug in die Film- und Medienhauptstadt München; Umwandlung in eine GmbH.

bis 1994
Aufbau weltweiter Verbindungen vor allem nach GB, USA und Japan Konzentration auf künstlerisch wertvolle Filme; Etablierung als führender Verleiher in diesem Segment.

1994
Gründung des Videolabels ARTHAUS; Übernahme einer Kinokette mit 32 Leinwänden;
Damit wird Kinowelt zur vertikal integrierten Mediengruppe, die über alle Verwertungsstufen von Filmlizenzen verfügt, abgesehen von eigenem Sender.

1995
Miramax International, wichtigster US-Independent, wird Vertragspartner der Kinowelt Wachstumskurs mit Ausdehnung des Geschäfts auf anspruchsvolle Kassenschlager
("Blockbuster").

1997
New Line, größter US-Independent, wird Vertragspartner der Kinowelt; Gründung der Kinowelt Medien AG

1998
Einbringung sämtlicher Gesellschaften der Familie Kölmel in die Kinowelt Medien AG;
Übernahme der VMP Entertainment; Erhöhung des Grundkapitals von 18 auf 23 Mio. Mark; Börsengang (Neuer Markt der Deutschen Börse Frankfurt); Beteiligung an der Progress Filmverleih GmbH; Neugründung des Arthaus Filmverleih; Erwerb der Atlas Air; Erwerb der Rialto Film; Kauf der Taurus Video Library;
Erwerb des Pandora Filmverleihs; Beteiligung an Brameier Fanworld.

1999
Mehrheitserwerb an digital images; Aktiensplitt 1:4; Mehrheitsbeteiligung an DREFA Produktions- und Lizenz GmbH; Aufbau einer internationalen Verwertungskette durch eine 20-Prozent-Beteiligung am größten kanadischen Film- und TV-Unternehmen Alliance Atlantis Communications Inc. und eine 50-Prozent-Beteiligung an Monumentum Pictures, London; Erwerb der Jugendfilm Verleih GmbH und der Filmverlag der Autoren und Futura Film GmbH & Co.; Gründung Kinowelt International; Minderheitsbeteiligung an der Sportwelt Beteiligungsgesellschaft.

2000
Erwerb der Bioskop Film GmbH und einer 50-Prozent-Beteiligung an der Munich Animation GmbH.
Beteiligungen mit 26 Prozent an Trebitsch Produktion Holding und mit 36 Prozent an e.multi Digitale Dienste AG.
Gründung der Kinowelt-USA, Beverly Hills.
Erwerb der MCP-Records, Ötztal (Österreich), und der restlichen 90 Prozent an der Sportwelt Beteiligungsgesellschaft.
Beteiligung mit 50 Prozent am Ticketing-Dienstleister Tickets/S AG. Mehrheitsbeteiligung mit 50,1 Prozent am Multiplexkinobetreiber Theile Hoyts Kinopolis (Theile Hoyts Entertainment, Kinopolis Aschaffenburg Theile, Kinopolis Freiberg Theile).
Beteiligung mit 10 Prozent an der media[netCom] AG.
Gründung des Joint-venture MR Kinowelt Merchandising mit der MR Merchandising&Retail.

News

mehr News

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot

Programmplaner

  • Film

    Vorschau bis: KW 2025/51

    Alle deutschen Kinostarts und TV-Movie-Sendetermine plus geplante, laufende und fertiggestellte deutsche und internationale Produktionen.

    Heute neu:

    Gemeldete Starts:
    2
    Aufgenommene Filme:
    2
    Filmkritiken:
    1

Kalender

  • Nov. 13

    35. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest

    Kassel
  • Nov. 14

    14. Arenshooper Filmnächte

    Ahrenshoop
  • Nov. 15

    67. Internationales Filmfestival Mannheim-Heidelb...

    Mannheim, Heidelberg
  • Nov. 16

    31. exground filmfest

    Wiesbaden