Superbanner
 

AG Kurzfilm - Bundesverband Deutscher Kurzfilm

Verband/Organisation


Kurzinfo
Typ: Verband/Organisation
Hauptbranche(n): Kino/Film
Firmenzweck: Die AG Kurzfilm ist die bundesweite Interessenvertretung des deutschen Kurzfilms und Ansprechpartnerin für Filmpolitik und Filmbranche. Durch filmpolitische Lobbyarbeit und die Realisierung zahlreicher Projekte will die AG Kurzfilm die öffentliche Wahrnehmung deutscher Kurzfilme im In- und Ausland verbessern und die Bedingungen hinsichtlich Produktion, Auswertung und Vertrieb optimieren.

Gegründet: 2002
Gesellschaftsform: e.V.
Firmenporträt/Chronik
Die AG Kurzfilm wurde im Mai 2002 als bundesweite Interessenvertretung für den deutschen Kurzfilm gegründet. Sie will die öffentliche Wahrnehmung deutscher Kurzfilme im In- und Ausland verbessern. Mitglieder dieses Dachverbandes sind Filmfestivals, Film- und Kunsthochschulen, Kurzfilmverleih- und -vertriebsunternehmen sowie Institutionen der Film- und Kinobranche.

Die AG Kurzfilm verfolgt das Ziel, die facettenreiche deutsche Kurzfilmszene als kreativen und essentiellen Bestandteil der Filmlandschaft umfassend zu stärken. Der Bundesverband Deutscher Kurzfilm versteht sich als Service- und Beratungsstelle für Kurzfilmemacher, -produzenten und Kurzfilminstitutionen sowie als Ansprechpartner für Politik, Filmwirtschaft, Filmtheater und Festivals.

Neben Networking und der Koordination verschiedenster Initiativen wird eine Vielzahl von Projekten mit bundesweiter und internationaler Bedeutung realisiert:
- Kurzfilmkatalog "German Short Films"
- Kurzfilmmagazin "SHORT report"
- Sichtungs-DVDs "German Short Films", "German Short Films - Children and Youth Edition", "GerMany Shorts in Cannes", "New German Animations", "Emerging Artists"
- Sichtungsangebot "Online Preview"
- Kinotournee "Deutscher Kurzfilmpreis"
- Koordination des bundesweiten KURZFILMTAGs
- Festivalkalender
- Präsenz auf den Filmmärkten in Clermont-Ferrand, Berlin, Cannes und Annecy
- Tournee des deutsch-französischen Gemeinschaftsprojekts "Soirée Allemande"
- Kurzfilmportal shortfilm.de

Ziel der filmpolitischen Lobbyarbeit ist es, die Bedingungen für den Kurzfilm im Hinblick auf Produktion, Auswertung und Vertrieb zu verbessern sowie die Position des Kurzfilms innerhalb der Filmbranche zu stärken. Dies soll u.a. erreicht werden durch:
- Intensive Beteiligung an der Novellierung des Filmförderungsgesetzes (FFG) und anderen filmpolitischen Diskursen
- Mitarbeit in filmpolitischen Gremien wie dem Verwaltungsrat und verschiedenen Kommissionen der Filmförderungsanstalt (FFA) sowie im Aufsichtsrat von German Films
- Zusammenarbeit mit Film- und Kinoverbänden sowie Präsentationen auf Branchenveranstaltungen
- Mitwirkung an Projekten, die sich für eine stärkere Verankerung des Kurzfilms in der Bildung engagieren
- Initiativen zur Etablierung des Kurzfilms als selbstverständlichem Bestandteil der Kinokultur sowie die Entwicklung alternativer Präsentationsformen


Quelle: AG Kurzfilm - Bundesverband Deutscher Kurzfilm

News

mehr News

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot

Programmplaner

  • Film

    Vorschau bis: KW 2027/50

    Alle deutschen Kinostarts und TV-Movie-Sendetermine plus geplante, laufende und fertiggestellte deutsche und internationale Produktionen.

    Heute neu:

    Gemeldete Starts:
    8
    Aufgenommene Filme:
    17
    Filmkritiken:
    0

Kalender

  • Mai 05

    27. Internationales Trickfilm-Festival Stuttgart

    Stuttgart
  • Okt. 10

    12. DOKUARTS - Festival für Filme zur Kunst

    Berlin
  • Okt. 14

    European Work in Progress Cologne

    Köln
  • Okt. 15

    B3 Biennale des bewegten Bildes

    Frankfurt am Main
 
Sky_right